Chrut u Rüebli

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Chrut u Rüebli

Beitrag  denkfähig am Di Mai 19 2009, 15:44

Das Helle ist die Schweiz Laughing
Man schreibt noch über uns in der EU.
Glühbirnenverbot, na endlich: Bernd Matthies freut sich auf das Ende der Klimakatastrophe, wie wir sie kennen. confused
WEITER
avatar
denkfähig

Anzahl der Beiträge : 80
Alter : 58
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Chrut u Rüebli

Beitrag  Roebi am Di Mai 19 2009, 15:48

@denkfähig

Womit mal wieder ein "grosses" Problem der EU behoben wäre Laughing
avatar
Roebi

Anzahl der Beiträge : 50
Alter : 48
Ort : Graubünden
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

wem nützt es- Cui Bono

Beitrag  Konservativer am So Mai 24 2009, 16:10

denkfähig schrieb:Das Helle ist die Schweiz Laughing
Man schreibt noch über uns in der EU.
Glühbirnenverbot, na endlich: Bernd Matthies freut sich auf das Ende der Klimakatastrophe, wie wir sie kennen. confused
WEITER

Weiss jemand welchen Nutzen das Glühbirnen-Verbot der Natur bringt?
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 85
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wer stopt denn endlich diese Frau?

Beitrag  Roebi am Do Jun 04 2009, 15:32

http://www.blick.ch/news/schweiz/calmy-rey-will-einen-bis-zwei-guantnamo-haeftlinge-aufnehmen-120708

Bemerkenswert finde ich den Satz; Wir sind grundsätzlich bereit, einen bis zwei Häftlinge aufzunehmen

Absolute Frechheit von wir zu sprechen! Sind denn alle Bundesräte einverstanden? Ist das Parlament einverstanden? IST DENN DAS VOLK EINVERSTANDEN??????

Müssen wir denn alles schlucken was von der linken Aussenminsiterin kommt?

Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad
avatar
Roebi

Anzahl der Beiträge : 50
Alter : 48
Ort : Graubünden
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

kein Wildhüter ?

Beitrag  Konservativer am Do Jun 04 2009, 16:24

Roebi schrieb:http://www.blick.ch/news/schweiz/calmy-rey-will-einen-bis-zwei-guantnamo-haeftlinge-aufnehmen-120708

Bemerkenswert finde ich den Satz; Wir sind grundsätzlich bereit, einen bis zwei Häftlinge aufzunehmen

Absolute Frechheit von wir zu sprechen! Sind denn alle Bundesräte einverstanden? Ist das Parlament einverstanden? IST DENN DAS VOLK EINVERSTANDEN??????

Müssen wir denn alles schlucken was von der linken Aussenminsiterin kommt?

Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad
Evil or Very Mad Evil or Very Mad

Früher erledigte dies der Wildhüter . . .
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 85
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wer ist wir?????

Beitrag  denkfähig am Do Jun 04 2009, 17:18

US-Gefangenenlager Guantanamo
Blickartikel:
Die Bundesrätin unterstützt die Bestrebungen bezüglich der Schliessung des Gefängnisses. Und betont: «Wir sind grundsätzlich bereit, einen bis zwei Häftlinge aufzunehmen.»

Es ist tragisch zu merken wie wir nichts mehr zu melden haben.
@ Konsrvativer
Da nützt auch der Wildhüter leider nichts rendeer
avatar
denkfähig

Anzahl der Beiträge : 80
Alter : 58
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ständerat hält an Immunität fest

Beitrag  Roebi am Mi Jun 10 2009, 15:46

Der Ständerat ist wenigstens so fair, dass er auch an der Immunität von Toni Brunner festhält nicht nur an der Immunität der anderen Parlamentarier. Im Gegensatz zum Nationalrät, welcher nur die Immunität von Toni Brunner aufheben wollte.
avatar
Roebi

Anzahl der Beiträge : 50
Alter : 48
Ort : Graubünden
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Madame will nicht locker lassen

Beitrag  franzwseibold am Sa Jun 13 2009, 06:49

Nach wie vor möchte Bundesrätin Micheline Calmy-Rey Schweizer Soldaten, und erst noch der EU untergeordnet, auf Piratenjagt schicken. Die muss ihre Weisheit mit der Gabel verspeist haben, weil davon offenbar alles zwischen den Zincken abgerutscht ist. "Neger" einfangen auf hoher See! Die eingefangenen Piraten werden wohl gleich noch Asyl bei uns erhalten und wir dürfen diese Gaunerbrut finanziell, ob hier oder in Kenya lebenslänglich unterstützen (unterhalten) müssen. Ich verstehe langsam, warum man früher gewisse Leute auf den Scheitern verbrannt hat.

Micheline Calmy-Rey hat im wahrsten Sinne des Wortes "eine Ecke ab".
avatar
franzwseibold

Anzahl der Beiträge : 17
Alter : 67
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Aussen-Emanze Calmy Rey

Beitrag  Konservativer am Sa Jun 13 2009, 09:24

franzwseibold schrieb:Nach wie vor möchte Bundesrätin Micheline Calmy-Rey Schweizer Soldaten, und erst noch der EU untergeordnet, auf Piratenjagt schicken. Die muss ihre Weisheit mit der Gabel verspeist haben, weil davon offenbar alles zwischen den Zincken abgerutscht ist. "Neger" einfangen auf hoher See! Die eingefangenen Piraten werden wohl gleich noch Asyl bei uns erhalten und wir dürfen diese Gaunerbrut finanziell, ob hier oder in Kenya lebenslänglich unterstützen (unterhalten) müssen. Ich verstehe langsam, warum man früher gewisse Leute auf den Scheitern verbrannt hat.

Micheline Calmy-Rey hat im wahrsten Sinne des Wortes "eine Ecke ab".

An solchen Beispielen kann man unser Kollegial-System am Besten erkennen. Alle gegen Einen und nachher sagen der "Bundesrat" hat beschlossen.
Deshalb gibt es für die SVP nichts anderes, als Ueli zurück zu ziehen und voll in die Opposition zu gehen.
Nur so kann man die längst fällige Volkswahl des Bundesrates erreichen. Jede Partei darf 7 Kandidaten dem Volk zur Wahl stellen und die sieben "Besten" sind dann drin. Wenn faule Eier dabei sind, kann sie das Volk wieder abwählen.
Damit würden auch die Dreckspiele der National- und Ständeräte abgestellt . . .
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 85
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schwaller Bundesrat?

Beitrag  denkfähig am Di Jun 16 2009, 12:23

Ich glaube ich spinne! Schwaller ist in der CVP und träumt davon Bundesrat zu werden! Evil or Very Mad
Rein schon der Gedanke daran ist daneben. Die CVP braucht keine zwei Bundesräte.

Eine Volkswahl ist leider nicht in Sicht also wird auch weiter irgend ein Nobody aus der Westschweiz Bundesrat werden.
avatar
denkfähig

Anzahl der Beiträge : 80
Alter : 58
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schon wieder ...

Beitrag  franzwseibold am Do Jun 18 2009, 14:23

Die FDP bemüht sich, einmal mehr einen Bundesratkandidaten zu nominieren welcher weder Rückgrat noch Wirbelsäule hat noch etwaige Initiative zur Amtsübernahme überhaupt zeigt. Brauchen wir weiterhin solche rückgratlosen Würmer in der Landesregierung, die sich vom eigenen Volk nichts sagen lassen, dafür umso mehr den EU- und sonstigen auswärtigen Politikern den Hintern lecken? Oder ist wieder abgekartet, dass ein weiteres profilloses, der SVP möglichst abgeneigtes Mitglied dem Bundesrat untergejubelt wird? Die FDP müsste sich langsam schämen, agierte sie noch auf dem Boden der Tatsachen.
avatar
franzwseibold

Anzahl der Beiträge : 17
Alter : 67
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

im Westen nichts Neues

Beitrag  Konservativer am Do Jun 18 2009, 15:19

franzwseibold schrieb:Die FDP bemüht sich, einmal mehr einen Bundesratkandidaten zu nominieren welcher weder Rückgrat noch Wirbelsäule hat noch etwaige Initiative zur Amtsübernahme überhaupt zeigt. Brauchen wir weiterhin solche rückgratlosen Würmer in der Landesregierung, die sich vom eigenen Volk nichts sagen lassen, dafür umso mehr den EU- und sonstigen auswärtigen Politikern den Hintern lecken? Oder ist wieder abgekartet, dass ein weiteres profilloses, der SVP möglichst abgeneigtes Mitglied dem Bundesrat untergejubelt wird? Die FDP müsste sich langsam schämen, agierte sie noch auf dem Boden der Tatsachen.

Seit dem Zusammenschluss der Lieberalen mit der FDP ist es noch schlimmer geworden.
Aber wenn man die welsche Abteilung ansieht, verwundert es gar nicht.
Zudem ist es keine Vorschrift, dass ein Bundesrat Charakter haben muss . . .
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 85
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Auch die SVP ist von der Wirtschaftskrise betroffen

Beitrag  denkfähig am Mo Jun 22 2009, 16:27

Im Gegensatz zu den anderen Parteien veröffentlicht die SVP zahlen zu ihren Ausgaben. Man erkennt deutlich, dass der Finanzen mit Sparen in Gleichgewicht gebracht werden und nicht etwa mit Erhöhung der Beiträge an die Fraktionen.

Weiter http://www.winkelried.info/2009/06/22/svp-veroeffentlicht-zahlen/

Leider fand ich nur in oben ersichtlicher Zeitung einen Kommentar. Für den ganzen Rest existiert die SVP nur wen es etwas zu kritisieren gibt.
avatar
denkfähig

Anzahl der Beiträge : 80
Alter : 58
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Rassistische Symbole - Strafbar je nach dem!

Beitrag  franzwseibold am Mi Jul 01 2009, 23:05

Der Bundesrat behält sich vor, rassistische Symbole zuzulassen, falls es sich um wissenschaftliche oder kulturelle Motivationen handelt. So wird wohl auch die chaotische Idioten-Organisation "antifa" ihr das dem Nazireich identische Hakenkreuz weiter flattern lassen dürfen. Selbstverständlich gehen auch die Zerstörungen, Verwüstungen und (unbewilligten) Demonstrationen der "antifa" und deren naiven Mitläufer unter das (zu schützende) Kulturgut. Wie dumm und blind wird unser Bundesbern denn noch?
avatar
franzwseibold

Anzahl der Beiträge : 17
Alter : 67
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Bundesbern?

Beitrag  Konservativer am Do Jul 02 2009, 09:12

franzwseibold schrieb:Der Bundesrat behält sich vor, rassistische Symbole zuzulassen, falls es sich um wissenschaftliche oder kulturelle Motivationen handelt. So wird wohl auch die chaotische Idioten-Organisation "antifa" ihr das dem Nazireich identische Hakenkreuz weiter flattern lassen dürfen. Selbstverständlich gehen auch die Zerstörungen, Verwüstungen und (unbewilligten) Demonstrationen der "antifa" und deren naiven Mitläufer unter das (zu schützende) Kulturgut. Wie dumm und blind wird unser Bundesbern denn noch?

Was Sie Herr Seibold als Bundesbern bezeichnen,
ist für mich der verlängerte Arm der Hebräer . . .
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 85
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schwule und Lesben

Beitrag  Konservativer am Mi Jul 15 2009, 18:15

Wie lange können heute Schwule und Lesben ein Volk erhalten?
Bei den alten Griechen und Römern hat es nicht lange gedauert.
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 85
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Marklücke

Beitrag  Gisi am Mi Jul 15 2009, 21:36

Konservativer schrieb:Wie lange können heute Schwule und Lesben ein Volk erhalten?
Bei den alten Griechen und Römern hat es nicht lange gedauert.

Vor einiger Zeit haben diverse Bars, Clups, die Schwulen und Lesben als kapitalfähige Menschen in ihr Herz geschlossen. Meist gut gebildet mit guten Jobs, meist ledig, Fete klopfend und geldausgebend sind die Schwulen und Lesben beste Partygänger und bringen den Bars und Clups viel bares. Auch in teuren Boutiquen gerne willkommen, da das Äusserliche für solche Blickkontakte essentiell ist. Mehr noch, auch Reisebüros planen Spezialreisen, damit die gleichgesinnten unter sich sein können, blättern die unter Einbildung leidenen Andersseienden viel Geld hin.
Die Wirschaft freuts.

Gisi

Anzahl der Beiträge : 124
Alter : 67
Anmeldedatum : 18.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Alle in den Ferien?

Beitrag  Roebi am Fr Jul 24 2009, 14:37

Hier im Forum herrscht wohl die Sommerflaute. Mehrere Tage lang wurden jetzt keine Einträge gemacht! Sind denn alle in den Ferien? Oder haben wir keine Gespärchsthemen mehr?

Bis bald hoffentlich!
avatar
Roebi

Anzahl der Beiträge : 50
Alter : 48
Ort : Graubünden
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ferien

Beitrag  Konservativer am Fr Jul 24 2009, 14:53

Roebi schrieb:Hier im Forum herrscht wohl die Sommerflaute. Mehrere Tage lang wurden jetzt keine Einträge gemacht! Sind denn alle in den Ferien? Oder haben wir keine Gespärchsthemen mehr?

Bis bald hoffentlich!

Grüetzi Roebi,

Ich denke, dass wir in diesem Forum nur noch das Häuflein der sieben Aufrechten sind. Schade
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 85
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Chrut u Rüebli

Beitrag  Roebi am Fr Jul 24 2009, 16:14

@Konservativer

Wir sind wohl die letzten Mohikanner sprich Eidgenossen, Schweizer kann man ja leider schon nicht mehr sagen!
avatar
Roebi

Anzahl der Beiträge : 50
Alter : 48
Ort : Graubünden
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zürich zur Ferienzeit

Beitrag  Gisi am Sa Jul 25 2009, 20:37

Früher war das eine schöne Zeit - heute scheusslich. Man besteige eine Strassenbahn bitte nur morgens. Dann gehen noch die wenigen gepflegten Schweizer zur Arbeit. Eigentlich habe ich es mir verboten, am Nachmittag ein Tram zu besteigen und in die Innenstadt zu fahren. Diese Woche aus geschäftlichen Gründen nicht zu vermeiden. Wau! Die Düfte, die Sprachenvielfalt, das gekreische all der kleinen Zuzüglern, Mütter, viel zu dick für unsere Gesundheitsrisiko-Verfechter. Nein, diese Gesellschaft hat sich total verändert, man fühlt sich als normal denkender nicht wohl. So sehr schade, man neigt dazu, sich zurückzuziehen um ja nicht hinsehen zu müssen.
Sogar Deutsche sagen, das geht zu weit, so nicht, in Deutschland ist es nicht so krass wie bei uns. Warum lässt man einfach alles in die Schweiz. Und jetzt, Zuwanderumsgesetz lässt auch Kinder einreisen von nur einem Elternteil, wieder Probleme. Wir lernen nicht bis wir straucheln.

Gisi

Anzahl der Beiträge : 124
Alter : 67
Anmeldedatum : 18.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Chrut u Rüebli

Beitrag  Gletscherpilot am So Jul 26 2009, 09:29

Dazu passt auch der Entscheid des EJPD, dass trotz des Dublin-Abkommens keine Flüchtlinge mehr nach Italien oder Griechenland abgeschoben werden, da die Lebensbedingungen in der Schweiz besser seien (DRS gestern). Wundert es da noch, dass wir überschwemmt werden?

Gletscherpilot

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 25.09.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Überschwemmung

Beitrag  Gisi am So Jul 26 2009, 11:59

man gebe eine Antwort, was kann der einzelne Bürger (CH-Bürger) noch machen? Zu Hause sitzen, sich wegstossen lassen, sich einschliessen? Ich denke, die Sache ist schon so verfahren, dass auch die Politiker die Situation erkannt und nicht mehr weiterwissen. Wenn dann bekannt wird, dass wir +41% Asygesuche haben, die welche endlich gehen müssen, rekurieren bis zum Abwinken und schlussendlich bleiben können. Ich kann nur noch sagen, es ist eigentlich schon zu später und es tut verdammt weh, das zu beobachten. Ich glaube, es kommen ganz schlechte Zeiten auf die Schweiz zu und wer weiss, vielleicht ist es gut, wenn dem Staat das Geld langsam ausgeht und sich gewisse Leute sagen müssen, jetzt können auch wir nicht mehr. Vielleicht hilft das, die Scheinheiligkeit von humanitärer Tradition endlich abzulegen.

Gisi

Anzahl der Beiträge : 124
Alter : 67
Anmeldedatum : 18.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fremdbestimmt

Beitrag  Konservativer am So Jul 26 2009, 16:04

Gisi schrieb:man gebe eine Antwort, was kann der einzelne Bürger (CH-Bürger) noch machen? Zu Hause sitzen, sich wegstossen lassen, sich einschliessen? Ich denke, die Sache ist schon so verfahren, dass auch die Politiker die Situation erkannt und nicht mehr weiterwissen. Wenn dann bekannt wird, dass wir +41% Asygesuche haben, die welche endlich gehen müssen, rekurieren bis zum Abwinken und schlussendlich bleiben können. Ich kann nur noch sagen, es ist eigentlich schon zu später und es tut verdammt weh, das zu beobachten. Ich glaube, es kommen ganz schlechte Zeiten auf die Schweiz zu und wer weiss, vielleicht ist es gut, wenn dem Staat das Geld langsam ausgeht und sich gewisse Leute sagen müssen, jetzt können auch wir nicht mehr. Vielleicht hilft das, die Scheinheiligkeit von humanitärer Tradition endlich abzulegen.

Ich hege den schlimmen Verdacht, dass via das Antirassismus-Gesetz wir Schweizer zu "pflegeleichten" unterwürfigen Trotteln gemacht werden.
Der Grund zu dieser Annahme sind die Preisverleihungen des Jüdischen Fischhoof-Preises, welcher an Leute vergeben wird, die sich zum Schutze der Minderheiten einsetzen. (mit dem Schutz der Minderheiten meinen sie natürlich sich selbst)

Diesen Preis haben in den letzten Jahren folgende Politiker/innen bekommen;
Rosmarie Dormann, Trix Heberlein, Paul Rechsteiner, Georg Kreis, Cécile Bühlmann, Dr. iur. Lili Nabholz-Haidegger, Peter Arbenz, Hans Stutz, , Verena Grendelmeier, Bundesrat Flavio Cotti, Josef Estermann und FIFA-Präsident Joseph S. Blatter, welcher bei Fussballspielen sogar das Bekreuzigen als christliche Bekennung verbieten will.

Mit dem "Schutz der Minderheiten" soll uns das patriotische Verhalten und unsere angestammten Rechte weg genommen werden, wie die Redefreiheit. Diese Kreise bestimmen die 1. August- und die Schlachtfeiern und achten darauf, dass sich niemand gegen Fremde äussert.
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 85
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

'Schutz der Minderheiten'

Beitrag  Gisi am So Jul 26 2009, 20:38

dass ich nicht lache! Der Schutz gilt ja bald der Mehrheit! Ich pfeiff auch auf das anti-Rassismus-Gesetz. Hier geht es nicht mehr um Rassismus, wenn unsere Kultur überschwemmt wird und die noch -Schweizer darunter leiden, hat das mit Selbstschutz zu tun und nicht mit Rassismus. Ich war zuviel im Ausland, ich schätze Ausländer. Jedoch, was wir hier in der Schweiz aufnehmen, hat im kleinsten Prozentsatz mit 'Gefährdung im deren Land' zu tun. Ansonsten müssten wir ja Iraner, Iraker, Somalier, etc.etc. zu hauf aufnehmen. Gewisse Leute wollen sich mit ihrem Gutmenschengetue darstellen oder als Helfer profilieren, schade. Die von Konservativer aufgeführten Namen sagen alles aus. Ich beurteile den Wandel unserer Gesellschaft mit meinen Augen und Ohren und jetzt auch mit meiner Nase, das ist effizient und ich lade gerne sämtliche National-, Stände- und Bundesräte ein, am Nachmittag das ganze Streckennetz der VBZ abzufahren. Manch einer wird einen Rückenschaden davontragen, vor lauter Kinderwagen der Zugezogenen und Hilfesuchenden jeder Couleur, als Asylanten gemeldet, als Territorium Besitzer aufspielende Raubkultur gebärdende Meute, davontragen. Es ist schon gut, gewisse Gesetze im Parlament in die Vernehmlassung zu schicken ohne die Wirklichkeit zu erkennen, geschweige denn, diese selbst zu erfahren, zu erleben.

Gisi

Anzahl der Beiträge : 124
Alter : 67
Anmeldedatum : 18.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Chrut u Rüebli

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten