Familiensteuerreform im Ständerrat

Nach unten

Familiensteuerreform im Ständerrat

Beitrag  denkfähig am Di Aug 11 2009, 10:43

Auf den ersten Blick völlig klar. Familien sollen steuerlich entlastet werden.

Ich finde es ist total daneben, dass neu ein Fremdbetreuungsabzug gemacht werden kann. Familienfrauen, Mütter die sich dazu entschieden haben ihre Kinder selbst zu betreuen gehen leer aus. Mit 34 zu 6Stimmen wurde der Rückweisungsantrag von Maximillian Reiman SVP abgelehnt.

Warum ist der heutige Zeitgeist so, dass nur noch Doppelverdiener gewünscht werden? Es werden uns Bilder von glücklichen Hortkindern gezeigt, denen es gefällt möglichst früh mit möglichst vielen verschiedenen Kindern spielen zu können.
Logisch hat vor der Hortabgabe noch die ganze Familie genügend Zeit am Frühstückstisch zu sitzen bevor die Kinderlein abgeben werden.

Friede Freude und jetzt noch weniger Steuern bezahlen. Evil or Very Mad
Jetzt bleibt zu hoffen, dass im Herbst der Nationalrat die Vorlage differenzierter begutachtet.
avatar
denkfähig

Anzahl der Beiträge : 80
Alter : 58
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Familiensteuerreform im Ständerrat

Beitrag  Roebi am Di Aug 11 2009, 12:24

@denkfähig

Auch ich hoffe, dass der Nationalrat eine andere Mehrheit zu Stande bringt.
Die Linken wollen ja schon lange, dass die Kinder so früh wie möglich in die Hände des "Linken Staates" sprich in die linke Erziehung abgegeben werden. Nie fällt es leichter als die linke Gesinnung einzutrichtern wie bei den ganz Kleinen, je früher man damit anfängt desto leichter geht es. Da der grosse Teil der sogenannten Betreuerinnen der Kinderkrippen Anhänger der linken Parteien sind ist das natürlich der ideale Hort um ihre linke Gesinnung weiterzugeben. Wieso erinnert mich das bloss an die ehemalige DDR??
Auch wenn die Fremdbetreuung der Kinder steuerlich sehr begünstigt werden sollte, werden meine Frau und ich die Kinder selber erziehen, auch wenn wir eine riesige Steuerzahllast haben!!
Ich hoffe, dass die SVP wie angekündigt allenfalls eine Volksinitiative startet.

Kindererziehung ist Angelegenheit der Eltern nicht des Staates!!
avatar
Roebi

Anzahl der Beiträge : 50
Alter : 48
Ort : Graubünden
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wo steht denn da die FDP?

Beitrag  Gisi am Sa Aug 15 2009, 17:45

Wie stellt sich eigentlich die FDP zu dieser Steuerentlastung für Krippenbesuche der Kinder. Es darf doch nicht sein, dass eine Familie, wo die Mutter noch 'heimatgetreu' die Kinder erzieht, gewisse Abzüge nicht tätigen darf. Welch hundslausiges Steuersystem haben wir oder sind wir schon so weit im kommunistischen Sumpf angekommen?
Und wie am Schluss die neue Generation aussieht, kann man ja jetzt schon teilweise genau beachten und solches wird von den linken immerguten befürwortet, von der CVP kann man ja wohl nichts anderes erwarten - aber die FDP?

Gisi

Anzahl der Beiträge : 124
Alter : 67
Anmeldedatum : 18.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Familiensteuerreform im Ständerrat

Beitrag  denkfähig am Di Aug 18 2009, 18:13

Für mich ist ein grosser Teil der FDP dafür, dass die Karrierefrauen ihre Kinder fremdbetreuen lassen können.
Sie wollen sich ja möglichst urban verkaufen und sich von der SVP unterscheiden.
Mir kommen dazu einige Namen in den Sinn.

Hier sind die die Themen: freiSINNiges - Liberale Berner Thesen
Leider jedoch werden uns in den Medien stets die selben Personen gezeigt die an der linken Ecke politisieren. Mad
avatar
denkfähig

Anzahl der Beiträge : 80
Alter : 58
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Familiensteuerreform im Ständerrat

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten