Alles was es zur Schule zu sagen gibt

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Alles was es zur Schule zu sagen gibt

Beitrag  Free Info am Sa Mai 23 2009, 20:33

Konservativer schrieb:Ich möchte Ethik genauer definiert haben. Ich kenne viele Ethnien, aber ich kann praktisch keine Gemeinsamkeiten finden, ausser, das sich jeder selbst der Nächste ist.

Ihre Empfehlung läuft meiner Ansicht nach, deshalb auf einen Dressurakt hinaus . . .


@Konservativer

Ethnie:
Unter Ethnie versteht man eine Gruppe von Personen, die derselben Kultur angehören und sich dessen bewusst sind. Ethnie wird meist synonym zu Volk, Stamm oder Nation verwendet.
Sowohl Ethnien als auch Stämme werden oft aus mehreren Klans gebildet, die wiederum aus mehreren Blutlinien bestehen.

Moral:
Unter Moral versteht man Begründung, d.h. die Gründe für Regeln und Regulierungen (Verhaltensweisen, Gesetze), die durch verschiedene Kulturen weitergegeben wurden und bestimmen was bezüglich diesen in der jeweiligen Kultur (Ethnie) zulässig oder unzulässig ist.
Moral kommt von aussen und wird auf den Menschen gelegt wie ein Laken (Bildung, Fremdsteuerung, Mindkontrolle).

Ethik:
Unter Ethik versteht man die Übereinstimmung von allem Sein und Tun mit der göttlichen Gesetzmässigkeit der Natur. Ethik ist das allumfassende göttliche Bewusstsein, es kommt durch die elektrische Intuition und manifestiert sich von innen aus dem Herzen und scheint hinaus in die Welt, es ist die eigene angeborene Fähigkeit oder das Bewusstsein davon zu wissen was richtig oder falsch ist!

Integrität:
Unter Integrität versteht man das eigene ICH (Ich bin) und heisst: Seinem Herzen zu folgen!
Niemand kann jemandem Anderen sagen was seine Integrität ist und was nicht, das weiss jeder nur für sich selbst, aber sich dessen bewusst zu sein und auf seine eigene Intuition zu hören ist die persönliche Integrität!

Leider können viele Menschen den fundamentalen Unterschied zwischen Ethik und Moral nicht erkennen und glauben deshalb, dass es sich dabei um eins und dasselbe handle (so leider auch Herr Blocher).
Es gibt keine moralische oder unmoralische Ethik, es gibt nur eine ethische oder unethische Moral!

Ihr Free Info Very Happy
avatar
Free Info

Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 71
Ort : Zürich
Anmeldedatum : 30.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ethik

Beitrag  Konservativer am So Mai 24 2009, 09:27

Free Info schrieb:
Konservativer schrieb:Ich möchte Ethik genauer definiert haben. Ich kenne viele Ethnien, aber ich kann praktisch keine Gemeinsamkeiten finden, ausser, das sich jeder selbst der Nächste ist.

Ihre Empfehlung läuft meiner Ansicht nach, deshalb auf einen Dressurakt hinaus . . .


@Konservativer

Ethnie:
Unter Ethnie versteht man eine Gruppe von Personen, die derselben Kultur angehören und sich dessen bewusst sind. Ethnie wird meist synonym zu Volk, Stamm oder Nation verwendet.
Sowohl Ethnien als auch Stämme werden oft aus mehreren Klans gebildet, die wiederum aus mehreren Blutlinien bestehen.

Moral:
Unter Moral versteht man Begründung, d.h. die Gründe für Regeln und Regulierungen (Verhaltensweisen, Gesetze), die durch verschiedene Kulturen weitergegeben wurden und bestimmen was bezüglich diesen in der jeweiligen Kultur (Ethnie) zulässig oder unzulässig ist.
Moral kommt von aussen und wird auf den Menschen gelegt wie ein Laken (Bildung, Fremdsteuerung, Mindkontrolle).

Ethik:
Unter Ethik versteht man die Übereinstimmung von allem Sein und Tun mit der göttlichen Gesetzmässigkeit der Natur. Ethik ist das allumfassende göttliche Bewusstsein, es kommt durch die elektrische Intuition und manifestiert sich von innen aus dem Herzen und scheint hinaus in die Welt, es ist die eigene angeborene Fähigkeit oder das Bewusstsein davon zu wissen was richtig oder falsch ist!

Integrität:
Unter Integrität versteht man das eigene ICH (Ich bin) und heisst: Seinem Herzen zu folgen!
Niemand kann jemandem Anderen sagen was seine Integrität ist und was nicht, das weiss jeder nur für sich selbst, aber sich dessen bewusst zu sein und auf seine eigene Intuition zu hören ist die persönliche Integrität!

Leider können viele Menschen den fundamentalen Unterschied zwischen Ethik und Moral nicht erkennen und glauben deshalb, dass es sich dabei um eins und dasselbe handle (so leider auch Herr Blocher).
Es gibt keine moralische oder unmoralische Ethik, es gibt nur eine ethische oder unethische Moral!

Ihr Free Info Very Happy

Danke Freeinfo für Ihre Erklärung, aber dies ist für mich ein alter Hut.

Meine Frage lautete aber, WELCHE ETHIK die richtige sei.
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 84
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ethik

Beitrag  Free Info am Mo Mai 25 2009, 00:06

Konservativer schrieb:Danke Freeinfo für Ihre Erklärung, aber dies ist für mich ein alter Hut.
Meine Frage lautete aber, WELCHE ETHIK die richtige sei.


Da scheinen Sie leider etwas immer noch nicht verstanden zu haben lieber Konservativer,
Auf Ihre Frage, welche Ethik denn die richtige sei, kann ich nur antworten:
Die Ethik ist die richtige!

Es gibt nur eine einzige Ethik und diese ist universal und gilt für die gesamte Schöpfung, die Ethik ist das allumfassende göttlichen Gesetz!
Bewusst zu sein auf diese einzige Ethik die es gibt heisst zu wissen was richtig und was falsch ist!
Wenn alles was wir tun mit dem eigenen Gewissen übereinstimmt, ist es ethisch, wenn es mit dem eigenen Gewissen nicht übereinstimmt, ist unethisch!

Es gibt aber viele verschiedene Morals und was Sie eigentlich fragen wollen ist doch welche Moral die richtige sei?

Da gibt es z.B. christliche Moral, jüdische Moral, islamische Moral oder hinduistische Moral, es gibt politische Moral, heuchlerische Moral, falsche Moral, gesunde Moral, kranke Moral, mörderische Moral, kriminelle Moral, amerikanische Moral, deutsche Moral, kindische Moral etc. etc.....
Hier kann man dann schon antworten und sagen ob es die richtige Moral sei, ob es eine ethische- oder eine unethische Moral sei!
Es gibt aber keine moralische- oder unmoralische Ethik
, es gibt nur die eine und einzige Ethik und diese ist weder moralisch noch unmoralisch, sie kommt durch die Intuition und ist das Bewusstsein, das allumfassende göttlichen Gesetz!

Die Frage, WELCHE ETHIK die richtige sei, kann so einfach nicht gestellt werden!

Ihr Free Info Cool
avatar
Free Info

Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 71
Ort : Zürich
Anmeldedatum : 30.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ethik

Beitrag  Konservativer am Mo Mai 25 2009, 10:00

Die Frage, WELCHE ETHIK die richtige sei, kann so einfach nicht gestellt werden!

Ihr Free Info Cool[/quote]

Sehr geehrter Freeinfo,

Ich danke Ihnen für Ihre Ausführungen, aber sie weichen aus bei meiner Frage,
WELCHES DIE RICHTIGE ETHIK sei.

Jede Ethnie hat eine eigene Ethik. Was für uns unvorstelbar ist, das ist für andere Norm.
Nehmen Sie z.B. nur den Umgang mit den Tieren!

Bei Ethik und Moral handelt es sich, streng genommen um die "Verhaltensnormen einer menschlichen Gemeinschaft", die "den geltenden Sitten entsprechen" und "allgemein anerkannt sind".
Unter Ethik hingegen versteht man die "Wissenschaft von der Moral", die "Diskussion über im Voraus angenommene Normen und Werte". Also wird die Ethik von der Etnie aufdoktriniert!

So nun "Ende der Stange" mfg Konservativer
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 84
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ethik

Beitrag  Free Info am Mo Mai 25 2009, 13:14

Konservativer schrieb:So nun "Ende der Stange" mfg Konservativer


Okay mein guter Konservativer, lassen wir es einfach....

Ach doch........da hab ich noch etwas vergessen, da gibt es doch auch noch die "Blocher Moral" (Blocher Prinzip)..... ob die ethisch ist?

Aber eben: "Wenn ihr's nicht fühlt, ihr werdet es nicht erjagen....." (Johan Wolfgang von Goethe).

Nichts für ungut,
Mit freundlichem Gruss
Ihr Free Info Smile
avatar
Free Info

Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 71
Ort : Zürich
Anmeldedatum : 30.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Grüss Gott

Beitrag  denkfähig am Mi Mai 27 2009, 11:53

Ein Leserbrief in einer österreichischen Zeitung sorgte in unserem östlichen Nachbarland für helle Aufregung.
ganzer Artikel:Eine Lehrerin redet Klartext

Bravo endlich jemand der sie wehrt nur leider nicht aus Zürich wie zuerst fälschlicherweise angenommen! affraid


Zuletzt von denkfähig am Mi Mai 27 2009, 16:07 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
denkfähig

Anzahl der Beiträge : 80
Alter : 58
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Integration auf Kosten der Schweizer Kinder

Beitrag  Konservativer am Mi Mai 27 2009, 15:46

Die Kleinklassen für lernschwache Kinder an den Schulen würden aufgehoben, damit diese Kinder nicht benachteiligt würden.
In Tat und Wahrheit werden damit aber vor allem die Kinder der Einwanderer gefördert. Als Dank dafür verarschen diese dann die lernschwachen Schweizer Kinder und lachen sie aus.
Weit haben wir es gemacht mit unserer Behörden-Hörigkeit . . .
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 84
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Erziehung durch Vorbild

Beitrag  denkfähig am Mi Jun 03 2009, 18:24

Zehn Massnahmen zum Besseren
Von Peter Keller, Landrat, Hergiswil NW

http://www.schweizerzeit.ch/1908/besser.html
avatar
denkfähig

Anzahl der Beiträge : 80
Alter : 58
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Reformen und Verbesserungen bis zur Verblödung

Beitrag  Konservativer am Mi Jun 03 2009, 18:53

denkfähig schrieb:Zehn Massnahmen zum Besseren
Von Peter Keller, Landrat, Hergiswil NW

http://www.schweizerzeit.ch/1908/besser.html


Bereits Gymnasiasten an Prüfungen der Uni

Bereits als Gymnasiast an der Uni studieren – eine gute Idee?
Gute Schüler können nun an der Uni bereits vor dem Maturaabschluss punkten. Mit zwei weiteren Massnahmen soll im Kanton Luzern der Übergang von der Mittel- zur Hochschule vereinfacht werden.
In einer Arbeitsgruppe bestehend aus Vertretern der Universität Luzern, den Luzerner Gymnasien und dem Bildungsdepartement wurden drei erste Massnahmen beschlossen:
1. Early Bird – Gymnasiasten an der Universität
Vereinzelt sollen fortgeschrittene Gymnasiasten die Möglichkeit erhalten, noch während des Schulbesuchs an Lehrveranstaltungen der Universität teilzunehmen. Die Genehmigung dazu erteilt die Schulleitung. Sofern die Teilnehmer an diesen Lehrveranstaltungen auch Prüfungsleistungen absolvieren, erfolgt eine Gutschrift der zugehörigen Credits (ein Zertifikat wird auf der Basis einer Mitteilung des Lehrenden vom Zentrum Lehre ausgestellt). Alle drei Fakultäten haben zugestimmt, dass sie bereit sind, die erworbenen Credits als «sleeping credits» zu behandeln – das heisst, dass der Hörer bei einem späteren Studium an der Universität Luzern im selben Fach eine Anrechnung erwarten kann.
2. Patenschaften für Maturaarbeiten
Professoren aus allen drei Fakultäten der Universität Luzern stellen sich für Patenschaften für Maturaarbeiten zur Verfügung, wie es in einer gemeinsamen Medienmitteilung heisst. Erste und dauerhafte Ansprechperson ist für die einzelne Schüler weiterhin die für die Maturaarbeit zuständige Lehrperson. Aber bei Maturaarbeiten, bei denen es sachlich nahe liegt, stehen Mitglieder der Universität für eine Zweitbetreuung zur Verfügung. Der Kontakt zu den Professoren wird in der Regel von der die Arbeit betreuenden Lehrperson hergestellt.
3. Methodenworkshop
Die Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt quantitative und qualitative Methoden (Prof. Dr. Rainer Diaz-Bone) bietet einmal im Jahr zwischen März und Mai einen Methodenworkshop an, der der Vorbereitung von Maturaarbeiten dient, die auf die Anwendung sozialwissenschaftlicher Methoden ausgelegt sind. Dieser Workshop wird aus einer zirka eineinhalbstündigen Einführung allgemeiner Art bestehen. An diese schliesst sich die Beantwortung von Fragen an, die sich auf einzelne Projekte beziehen. An diesem Methodenworkshop können die jeweiligen Schüler, aber auch ihre Lehrpersonen teilnehmen.
Für Rudolf Stichweh, Rektor der Universität Luzern, ist die Zusammenarbeit von Gymnasium und Universität eine «Sache von grosser Bedeutung», denn die Universität ist sich bewusst, dass das, was sie in ihren Lehr- und Lernprozessen zu erreichen imstande ist, in hohem Grade von den Grundlagen abhängig ist, die zuvor in der Schule gelegt worden sind, wie es weiter heisst. Auch Hans Hirschi, Vertreter der Gymnasien, zeige sich über die Kooperation hoch erfreut. Ihm kommen diese Massnahmen sehr entgegen, zumal eine seiner Schülerinnen bereits Vorlesungen an der Universität Luzern besucht.
scd
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 84
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Genau so

Beitrag  Syra am Do Jun 04 2009, 19:03

denkfähig schrieb:Zehn Massnahmen zum Besseren
Von Peter Keller, Landrat, Hergiswil NW

http://www.schweizerzeit.ch/1908/besser.html

Kann jede der 10 Massnahmen von Peter Keller unterschreiben. Genau so und nicht anders sollte es in der Schule, aber auch daheim zu und her gehen: Freundlich, respektvoll, (daheim zusätzlich liebevoll), klar, deutlich und konsequent. Erziehung ist nicht schwierig. Man meint sie sei schwierig, weil es echt mühsam sein kann und Energie braucht, gegenüber einem zwei jährigen oder einem Teenie einfach konsequent zu bleiben. Erziehung braucht auch nicht zu viele Worte, Kommentare und x-ausgefeilte Regeln, sondern eine klare übersichtliche Linie, die konsequent durchgezogen wird. Das gibt den Kids Sicherheit, Vertrauen in die Mitmenschen und echtes Selbstvertrauen.
avatar
Syra

Anzahl der Beiträge : 6
Alter : 45
Anmeldedatum : 01.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Kinder einer Neuen Zeit

Beitrag  Free Info am Fr Jun 05 2009, 01:32

Syra schrieb:
denkfähig schrieb:Zehn Massnahmen zum Besseren
Von Peter Keller, Landrat, Hergiswil NW

http://www.schweizerzeit.ch/1908/besser.html

Kann jede der 10 Massnahmen von Peter Keller unterschreiben. Genau so und nicht anders sollte es in der Schule, aber auch daheim zu und her gehen: Freundlich, respektvoll, (daheim zusätzlich liebevoll), klar, deutlich und konsequent. Erziehung ist nicht schwierig. Man meint sie sei schwierig, weil es echt mühsam sein kann und Energie braucht, gegenüber einem zwei jährigen oder einem Teenie einfach konsequent zu bleiben. Erziehung braucht auch nicht zu viele Worte, Kommentare und x-ausgefeilte Regeln, sondern eine klare übersichtliche Linie, die konsequent durchgezogen wird. Das gibt den Kids Sicherheit, Vertrauen in die Mitmenschen und echtes Selbstvertrauen.

@Syra
Diese zehn Massnahmen von Peter Keller könnte ich im Prinzip so auch unterschreiben, wir sollten aber auch wissen, dass es die Kinder der "Neuen Zeit" sind über die wir hier reden, sie sind hier mitten unter uns, es sind die "Indigo-Kinder", sie kommen von einer anderen Welt, sie werden bereits mit dem höheren Bewusstsein der 5.Dimension geboren. Man erkennt sie an ihrem Wesen, sie sind so total anders als wir, sie sind uns tausend mal überlegen. Leider hat man sie noch immer nicht wahrgenommen und empfindet sie als autistische Aussenseiter und versucht sie mit Drogen (Ritalin) ruhig zu stellen und auszuschalten anstatt auf sie zu hören, denn sie sind hier um uns beim Übergang in die "Neuen Zeit" zu begleiten.
Sie werden uns aufzeigen wie man die "freie Energie" gewinnt und wie man zu den Sternen fliegt!

Lernt mehr über sie:
http://www.joe-boehe.de/html/indigo-kinder.html

Erkennt Ihr z.B. diesen leuchtenden Jungen:
http://www.2013.jugend-forscht-bayern.de/index.php?id=1002

Ihr Free Info Very Happy


Zuletzt von Free Info am Fr Dez 19 2014, 01:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : veraltete Links erneuert)
avatar
Free Info

Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 71
Ort : Zürich
Anmeldedatum : 30.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alles was es zur Schule zu sagen gibt

Beitrag  limi am Fr Jun 05 2009, 11:09

Free Info schrieb:... dass es die Kinder der "Neuen Zeit" sind über die wir hier reden, sie sind hier mitten unter uns, es sind die "Indigo-Kinder", sie kommen von einer anderen Welt, sie werden bereits mit dem höheren Bewusstsein der 5.Dimension geboren. Man erkennt sie an ihrem Wesen, sie sind so total anders als wir, sie sind uns tausend mal überlegen. Leider hat man sie noch immer nicht wahrgenommen und empfindet sie als autistische Aussenseiter und versucht sie mit Drogen (Ritalin) ruhig zu stellen und auszuschalten anstatt auf sie zu hören, denn sie sind hier um uns beim Übergang in die "Neuen Zeit" zu begleiten.
Sie werden uns aufzeigen wie man die "freie Energie" gewinnt und wie man zu den Sternen fliegt!

Das ist jetzt aber nicht Ihr Ernst, oder?!
avatar
limi

Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 41
Ort : Geuensee
Anmeldedatum : 27.04.09

Benutzerprofil anzeigen http://forum.limi.ch

Nach oben Nach unten

Indigo-Kinder???

Beitrag  Roebi am Fr Jun 05 2009, 14:19

Indigo-Kinder? Neue Zeit?

Das kann doch nicht wirklich ihr Ernst sein Free Info oder? Ich glaube Sie schauen zuviel Star Treck!
In Ihrem Alter sollte man doch ein bisschen realistischer sein oder?
avatar
Roebi

Anzahl der Beiträge : 50
Alter : 48
Ort : Graubünden
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Indigo- Kinder

Beitrag  Syra am Fr Jun 05 2009, 17:21

Sicher gibt es Menschen, vor allem Kinder, die hellsichtiger und -höriger sind, als die Allgemeinheit. Schaue ich in die Augen eines einjährigen Kindes, sehe ich vor allem leuchtende Augen. Bei den meisten verlischt dieses Leuchten mit drei Jahren. Auch denke ich, dass jeder Mensch diese medialen Fähigkeiten besitzt, diese aber nicht nutzt, weil wir sie im Alltag nicht brauchen, da unser Leben mehrheitlich vom materiellen Wert gesteuert wird.


Ritalin ist eine starke Droge und sollte keinem Kind verabreicht werden. Zappel-Philipps sind meistens schlecht oder gar nicht erzogen, erhalten von ihren Eltern keinen strukturierten Tagesablauf mit Freiraum und Leitplanken, weder als Baby noch als Teenie, sind konsumsüchtig und ernähren sich mehrheitlich von Fertigprodukten. Sehr häufig wird dann einfach gesagt, mein Kind ist halt ein Indigo-Kind, etwas ganz spezielles.
avatar
Syra

Anzahl der Beiträge : 6
Alter : 45
Anmeldedatum : 01.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alles was es zur Schule zu sagen gibt

Beitrag  Roebi am Fr Jun 05 2009, 17:34

@Syra

Kann Ihrem Beitrag nur zustimmen. Ist auch meine Meinung, dass der Begriff Indigo-Kind als Ausrede respkt. Entschuldigung für schlecht erzogene Teenies oder Kinder benutzt wird.
avatar
Roebi

Anzahl der Beiträge : 50
Alter : 48
Ort : Graubünden
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Was können wir ändern an der falschen Erziehungspolitik?

Beitrag  Konservativer am Sa Jun 06 2009, 10:26

Roebi schrieb:@Syra

Kann Ihrem Beitrag nur zustimmen. Ist auch meine Meinung, dass der Begriff Indigo-Kind als Ausrede respkt. Entschuldigung für schlecht erzogene Teenies oder Kinder benutzt wird.

In der heutigen Rezession boomen die Handwerkermärkte, weil die Leute immer mehr selber machen oder renovieren wollen, oder müssen.
Darum zahlt sich "unsere" Bildungspolitik besonders aus, welche Handarbeit an den Schulen gestrichen hat.
Selbstverständlich gibt es immer noch solche, welchen den Hammer am Stiehl halten, aber die Meisten der jungen Bastler sollten ihn lieber mit beiden Händen halten . . .
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 84
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das ist die Evolution des Bewusstseins

Beitrag  Free Info am Sa Jun 06 2009, 14:23

Roebi schrieb:Indigo-Kinder? Neue Zeit?

Das kann doch nicht wirklich ihr Ernst sein Free Info oder? Ich glaube Sie schauen zuviel Star Treck!
In Ihrem Alter sollte man doch ein bisschen realistischer sein oder?

........respekt. Entschuldigung für schlechterzogene Teenies oder Kinder......


Lieber Roebi,
Ich bin verplüfft, da kann ich Ihnen nur atworten und sagen, Mensch schalte endlich die Antenne ein!
Der Zugang zum drahtlosen "universal wide web" (uww.cosmos.matrix/....) ist absolut kostenfrei!

Denken Sie mal darüber nach!
Vielleicht kommen Sie dann ja auch noch drauf, dass es vielleicht doch eher an den "schlechterzogenen Eltern oder bewusstlosen Lehrern" liegen könnte?

Da haben die doch tatsächlich Angst vor den Kindern! alien


Ihr Free Info Laughing
avatar
Free Info

Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 71
Ort : Zürich
Anmeldedatum : 30.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Evolution oder Verblödung

Beitrag  Konservativer am Sa Jun 06 2009, 20:52

Free Info schrieb:
Roebi schrieb:Indigo-Kinder? Neue Zeit?

Das kann doch nicht wirklich ihr Ernst sein Free Info oder? Ich glaube Sie schauen zuviel Star Treck!
In Ihrem Alter sollte man doch ein bisschen realistischer sein oder?

........respekt. Entschuldigung für schlechterzogene Teenies oder Kinder......


Lieber Roebi,
Ich bin verplüfft, da kann ich Ihnen nur atworten und sagen, Mensch schalte endlich die Antenne ein!
Der Zugang zum drahtlosen "universal wide web" (uww.cosmos.matrix/....) ist absolut kostenfrei!

Denken Sie mal darüber nach!
Vielleicht kommen Sie dann ja auch noch drauf, dass es vielleicht doch eher an den "schlechterzogenen Eltern oder bewusstlosen Lehrern" liegen könnte?

Da haben die doch tatsächlich Angst vor den Kindern! alien
Ihr Free Info Laughing

Werther Herr Freeinfo,

Sie berufen sich gerne auf die Evolution, aber ich denke, Sie haben da manchmal "es Gnosch um Fadezainli".
Darwins Evolutionstheorie basiert auf drei Annahmen:
1. Alle Lebewesen haben Nachkommen, die sich von ihnen leicht unterscheiden (Mutation).
2. Lebewesen, die gut an ihre Umwelt angepasst sind, überleben besser und pflanzen sich häufiger fort (Selektion).
3. Die gesamte Artenvielfalt der Erde entstand durch die obigen zwei Annahmen (Darwins Hypothese).

ICH habe da meine eigene Ansicht und die ist folgende:

Evolution ist nichts anderes als eine Anpassung an die Lebensbedingungen. Die Evolution ist somit keine Entwicklung im üblichen Sinne, sondern Anpassung.
Ihre Ansicht, dass die Kinder wegen schlecht erzogenen Eltern oder bewusstlosen Lehrern geschädigt werden, ist absurd, weil beide Teile angepasste Menschen sind. Angepasst an die herrschende gesellschaftliche Umwelt.
Um es lapidar auszudrücken, es ist vererbte Dummheit, welche heute nicht mehr aufzuhalten ist.
Begonnen hat diese Entwicklung der Neuzeit nach dem letzten Weltkrieg. Die Kinder wurden auf Zucht und Ordnung getrimmt, denn sie sollten es einmal besser haben, als ihre Eltern. Und je besser es uns ging, desto fauler und eingebildeter wurden wir. Und jede Generation produzierte "noch bessere" Menschen, welche ihre Verantwortung gegenüber ihrem Nachwuchs anderen Instanzen delegierte.
Aber selbstverständlich Kinder- und Familienfreundlich nach UNO-Menschenrechtsnormen, mit dem Sackgeld Handy, iPhone und Designer-Klamotten . . . .


avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 84
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Was ist Evolution?

Beitrag  Free Info am Sa Jun 06 2009, 23:12

Konservativer schrieb:
Werther Herr Freeinfo,

Sie berufen sich gerne auf die Evolution, aber ich denke, Sie haben da manchmal "es Gnosch um Fadezainli".
Darwins Evolutionstheorie basiert auf drei Annahmen:
1. Alle Lebewesen haben Nachkommen, die sich von ihnen leicht unterscheiden (Mutation).
2. Lebewesen, die gut an ihre Umwelt angepasst sind, überleben besser und pflanzen sich häufiger fort (Selektion).
3. Die gesamte Artenvielfalt der Erde entstand durch die obigen zwei Annahmen (Darwins Hypothese).

ICH habe da meine eigene Ansicht und die ist folgende:

Evolution ist nichts anderes als eine Anpassung an die Lebensbedingungen. Die Evolution ist somit keine Entwicklung im üblichen Sinne, sondern Anpassung.
Ihre Ansicht, dass die Kinder wegen schlecht erzogenen Eltern oder bewusstlosen Lehrern geschädigt werden, ist absurd, weil beide Teile angepasste Menschen sind. Angepasst an die herrschende gesellschaftliche Umwelt.
Um es lapidar auszudrücken, es ist vererbte Dummheit, welche heute nicht mehr aufzuhalten ist.
Begonnen hat diese Entwicklung der Neuzeit nach dem letzten Weltkrieg. Die Kinder wurden auf Zucht und Ordnung getrimmt, denn sie sollten es einmal besser haben, als ihre Eltern. Und je besser es uns ging, desto fauler und eingebildeter wurden wir. Und jede Generation produzierte "noch bessere" Menschen, welche ihre Verantwortung gegenüber ihrem Nachwuchs anderen Instanzen delegierte.
Aber selbstverständlich Kinder- und Familienfreundlich nach UNO-Menschenrechtsnormen, mit dem Sackgeld Handy, iPhone und Designer-Klamotten . . . .


Lieber Konservativer,
Ich weiss zwar nicht was Sie mit einem "Gnosch um Fadezainli" meinen, aber trotzdem, da haben Sie leider schon wieder etwas falsch verstanden, denn nirgends habe ich die "physische Evolutionstheorie" eines Darwins erwähnt, die gibt es nämlich so gar nicht, ich spreche hier ausschliesslich von der "Evolution des Bewusstseins" und da ist ein gewaltiger Unterschied, es ist die einzige Evolution die es gibt!

"Jenseits der Materie" ist eine sehr interessante und erleuchtende Website über die wissenschaftlichen Erkenntnisse des Lebens und allen Seins, hier einmal aus der Sicht des wahren und echten Islam und ist es wert zu lesen:
http://www.geheimnisdermaterie.com

Den folgenden Film empfehle ich sehr, denn er offenbart ein entscheidendes Geheimnis des Lebens, er befasst sich mit einem Thema das geeignet ist die Weltsicht fundamental zu verändern.
Dieser grossartige Film DAS GEHEIMNIS JENSEITS DER MATERIE ist eine Produktion der türkischen SCIENCE RESEARCH FOUNDATION in Istanbul und basiert auf den Werken des renommierten türkischen Autors Harun Yahya (Adnan Oktar) und ist mit deutschem Kommentar unter folgender Web-Adresse im Internet abrufbar:

http://geheimnisdermaterie.com/de/works/2556/DAS-GEHEIMNIS-DER-MATERIE

Ihr Free Info Cool Arrow


Zuletzt von Free Info am Fr Dez 19 2014, 01:49 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet (Grund : Neue Videolink zum Film Das Geheimnis Jenseits Der Materie eingefügt)
avatar
Free Info

Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 71
Ort : Zürich
Anmeldedatum : 30.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Evolution oder Verblödung

Beitrag  Konservativer am So Jun 07 2009, 11:38

Freeinfo schrieb:

Lieber Konservativer,
Ich weiss zwar nicht was Sie mit einem "Gnosch um Fadezainli" meinen, aber trotzdem, da haben Sie leider schon wieder etwas falsch verstanden, denn nirgends habe ich die "physische Evolutionstheorie" eines Darwins erwähnt, die gibt es nämlich so gar nicht, ich spreche hier ausschliesslich von der "Evolution des Bewusstseins" und da ist ein gewaltiger Unterschied, es ist die einzige Evolution die es gibt!

"Jenseits der Materie" ist eine sehr interessante und erleuchtende Website über die wissenschaftlichen Erkenntnisse des Lebens und allen Seins, hier einmal aus der Sicht des wahren und echten Islam und ist es wert zu lesen:
http://www.geheimnisdermaterie.com

Ihr Free Info Cool Arrow

Nein, Nein - ich bin kein Moslem![/quote]

Lassen wir Ihnen Ihren Glauben an sektiererische Theorien, aber eine "Evolution des Bewusstseins" gibt es nicht. Ihre Evolutionstheorien beruhen auf Glauben, nicht auf der Natur.
Sie können es drehen und wenden wie Sie wollen, aber es ist und bleibt eine Anpassung mit dem gleichzeitigem Verlust der natürlichen Instinkte.

Mit "Gnosch im Fadezainli" bezeichnet man ein Durcheinander im Estrich, oder nicht alle Tassen im Schrank haben . . .
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 84
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wer fürchtet sich vor den Kindern?

Beitrag  Free Info am Mo Jun 08 2009, 14:49

Noch können viele Menschen die kommende kosmische Dimension nicht ganz erfassen und begreifen noch nicht, was in diesem Augenblick mit ihnen geschieht.
Aber täglich erwachen jetzt Tausende aus der Dualität des Geistes in ein höheres Bewusstsein und sehen in einer höheren Dichte das Licht.
Plötzlich werden die sich in menschlichen Gestalten verbergenden, für die Menschen bisher noch unsichtbaren "Lizards" sichtbar und die Erkenntnis über die wahren Urheber der Lüge, des Unheils, der Krankheit, der Blindheit, der Angst und Zwietracht, aller Kriege, der Zerstörung von Familie, der Versklavung und der Ausbeutung der Menschen, welche diesen Planeten für Jahrtausende in Dunkelheit hüllten erscheint plötzlich sichtbar für alle in der neuen höheren Schwingungsfrequenz des ewigen Lichtes.

Das wissen auch die gegenwärtigen (noch) Machthaber dieses Planeten Erde, sie sehen wie vor ihren Augen der von ihnen für so lange Zeit unterdrückte Mensch systematisch erwacht und aufsteigt in eine höhere Dimension des Bewusstseins.
Sie sehen wie ihre dunkle Macht im immer stärker werdenden Licht entschschwindet und versuchen deshalb verzweifelt an ihren alten Lügen festzuhalten, um die Menschen weiterhin als blinde und irregeleitete Sklaven ausbeuten zu können und im Gefängnis eines von ihnen fremdgesteuerten linken Verstandes in den unteren Schwingungsbereichen gefangen halten zu können.
Sie versuchen mit allen Mitteln den jetzt begonnenen Aufstieg der Menschheit in die nächste höhere Dimension des Bewusstseins des bereits begonnenen neuen kosmischen Zeitalters zu verhindern.

Doch die Zeit der grauen Echsen der Unterwelt auf diesem Planeten Erde ist abgelaufen!

Wir stehen an der Schwelle einer Neuen Zeit!

Deshalb fürchten sie die Kinder, auch wenn Sie, lieber Konservativer es einfach noch nicht begreifen wollen! Sorry mate!

Ihr Free Info Laughing
avatar
Free Info

Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 71
Ort : Zürich
Anmeldedatum : 30.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alles was es zur Schule zu sagen gibt

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten