Alles was es zur Schule zu sagen gibt

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Alles was es zur Schule zu sagen gibt

Beitrag  Admin am Di Apr 28 2009, 16:23

Gebt Eure Meinung Preis. Äussert Eure Gefühle. Nehmt kein Blatt vor den Mund. Beachtet die Gesetze.

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 22
Alter : 60
Ort : 4564 Obergerlafingen
Anmeldedatum : 25.09.08

Benutzerprofil anzeigen http://www.mosimann-partners.com/

Nach oben Nach unten

Bildungs-Scherben aufkehren

Beitrag  Konservativer am Mi Apr 29 2009, 15:51

Lehrer-Seminarien abschaffen - Matura für Kindergärtnerinnen, Hauswirtschaft und Handarbeitslehrer - Schule für Handarbeit abschaffen - Handarbeit und Hauswirtschaft für Knaben und Mädchen - Schule mit Pofil - Schule mit Zukunft - Schule ohne Noten - Abschaffung der Kleinklassen - Hochschule für Pädagogik, und so weiter und so fort . . .
Und die Bilanz all dieser "Erungenschaften" unserer Erziehungsdirektoren? Und wer büsst nun für die Folgen dieser Möchtegern-Pädagogen?
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 84
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mythos Frühförderung

Beitrag  denkfähig am Do Apr 30 2009, 17:01

Diesen interessanten Artikel kann man heute in der Weltwoche lesen.
Was ich bis jetzt nicht verstehe ist, dass es Schulabgänger gibt die nicht mehr fähig sind einen einfachen Text fehlerfrei zu schreiben.
Dabei denke ich in der Deutschweiz natürlich an Deutsch.
Dafür wird in der dritten Klasse schon mit Französich und Englisch begonnen. Rolling Eyes
avatar
denkfähig

Anzahl der Beiträge : 80
Alter : 58
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alles was es zur Schule zu sagen gibt

Beitrag  Roebi am Do Apr 30 2009, 17:18

@Denkfähig

Wirklich ein sehr interessanter Artikel. Bemerkenswert ist auch, dass man von solchen Studien sonst in der Presse nichts vernimmt. Wieso wohl?
Ich glaube die Antwort kennen wir. Harmos lässt grüssen.
avatar
Roebi

Anzahl der Beiträge : 50
Alter : 48
Ort : Graubünden
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Auch sowas findet man fast nirgends

Beitrag  denkfähig am Do Apr 30 2009, 17:44

avatar
denkfähig

Anzahl der Beiträge : 80
Alter : 58
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

VolksSchule: Zurück zum Leistungsprinzip

Beitrag  denkfähig am Fr Mai 08 2009, 11:07

Endlich geht etwas!

(SVP) Die SVP präsentierte heute an einer Pressekonferenz ihre Forderungen zur Bildungspolitik. Die schweizerische Volksschule muss wieder ihre Kernaufgabe wahrnehmen und die Schüler auf das Leben nach der Schule vorbereiten. Dazu sind die Rückkehr zum Leistungsprinzip, motivierte und gut vorbereitete Lehrer sowie klare Ziele und die Fokussierung auf Kernfächer zwingend. Die Reformitis und Herumbastelei an den schulischen Strukturen ist zu stoppen, deshalb lehnt die SVP auch den realitätsfremden, ideologischen Lehrplan 21 ab.

http://www.svp.ch/file/d2009.05_Schulleistung.pdf
avatar
denkfähig

Anzahl der Beiträge : 80
Alter : 58
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

der Fortschritt ...

Beitrag  Konservativer am So Mai 10 2009, 16:46

denkfähig schrieb:Endlich geht etwas!

(SVP) Die SVP präsentierte heute an einer Pressekonferenz ihre Forderungen zur Bildungspolitik. Die schweizerische Volksschule muss wieder ihre Kernaufgabe wahrnehmen und die Schüler auf das Leben nach der Schule vorbereiten. Dazu sind die Rückkehr zum Leistungsprinzip, motivierte und gut vorbereitete Lehrer sowie klare Ziele und die Fokussierung auf Kernfächer zwingend. Die Reformitis und Herumbastelei an den schulischen Strukturen ist zu stoppen, deshalb lehnt die SVP auch den realitätsfremden, ideologischen Lehrplan 21 ab.

http://www.svp.ch/file/d2009.05_Schulleistung.pdf

Wegen laufenden Diebstählen in den Schulhäusern der Innerschweiz wurden in den Räumen Schnappschlösser eingebaut. Dies wiederum hat dazu geführt, dass sich Lehrkräfte selber eingeschlossen haben, wenn sie mit Material "schnell" noch ins Schulzimmer gingen, um nach der Schule etwas zu erledigen.
Dies hat dazu geführt, dass die Lehrkräfte zu "Schlüsselkindern" geworden sind, weil sie den Schlüssel nun an einem Band um den Hals tragen, weil man mit vollen Händen ja nicht auch noch die Türe halten kann.
Wirklich feine Zustände haben unsere Erziehungsdirektoren erreicht . . .
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 84
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Es geht munter weiter ...

Beitrag  Konservativer am Mi Mai 13 2009, 10:02

denkfähig schrieb:Endlich geht etwas!

(SVP) Die SVP präsentierte heute an einer Pressekonferenz ihre Forderungen zur Bildungspolitik. Die schweizerische Volksschule muss wieder ihre Kernaufgabe wahrnehmen und die Schüler auf das Leben nach der Schule vorbereiten. Dazu sind die Rückkehr zum Leistungsprinzip, motivierte und gut vorbereitete Lehrer sowie klare Ziele und die Fokussierung auf Kernfächer zwingend. Die Reformitis und Herumbastelei an den schulischen Strukturen ist zu stoppen, deshalb lehnt die SVP auch den realitätsfremden, ideologischen Lehrplan 21 ab.

http://www.svp.ch/file/d2009.05_Schulleistung.pdf

Da viele Kinder übergewichtig sind, sollen laut Erziehungs-Direktoren,
die Lehrkräfte jeden Tag eine Stunde mit den Kindern turnen . . .
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 84
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke Aargau

Beitrag  denkfähig am So Mai 17 2009, 21:11

avatar
denkfähig

Anzahl der Beiträge : 80
Alter : 58
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schule mit Profil . . .

Beitrag  Konservativer am Di Mai 19 2009, 15:29

denkfähig schrieb:Die Kleeblattinitiative ist Geschichte!http://www.ag.ch/bildungskleeblatt/shared/dokumente/pdf/181208_mz.pdf

In der Innerschweiz hatten sie an einer Schule "Projekt-Tage", an denen die Lehrkräfte mit den Schülern etwas praktisches machen müssen.
Die Einen hatten einen Postenlauf mit diversen Aufgaben über gesunde Ernährung, Botanik und so weiter.
Aber es wahren immer Themen von den Hobbys der Lehrkräfte. Boccia spielen etc.
Den Vogel abgeschossen hat einer, der mit den Schülern in den Kleinkaliber-Schiessstand zu Schiessen ging . . .
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 84
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Gegen weisse Schulen

Beitrag  Gisi am Di Mai 19 2009, 16:07

In Deutschland (bestimmt bald auch in der Schweiz) weitet sich der Reformitis, mit Integration, in Richtung Wahnsinn aus: Damit es keine weisse Schulen/Gyminasien gibt, will man jetzt auch Kinder aus Migrantenfamilien die Tür zum Gymnasium öffnen, indem man die Anforderungen stark herunterfährt. Also die Intelligenten passen sich dann automatischen den Ungebildeten an. Oder so ausgedrückt, ein intelligentes Kind wird auf Kosten eines unterdurchschnittlichen nicht gefördert. Wundert sich noch jemand, dass die Gesellschaft auf dem Weg zur Verblödung ist, und das wird an der Schule forssiert?

Gisi

Anzahl der Beiträge : 124
Alter : 67
Anmeldedatum : 18.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Lehrmittel für 13-16Jährige

Beitrag  denkfähig am Mi Mai 20 2009, 20:31

KLICK:Multikulti? Eine Anregung zum interkulturellen Dialog!
avatar
denkfähig

Anzahl der Beiträge : 80
Alter : 58
Anmeldedatum : 29.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Was ist Bildung? - Aufgabe der Schule

Beitrag  Free Info am Mi Mai 20 2009, 22:37

Schule und Bildung

Um dieses Thema debattieren zu können sollte erst begriffen werden wie der Mensch überhaupt funktioniert und was da eigentlich ausgebildet werden soll!

Der Mensch ist das einzige Wesen der Schöpfung, das mit einem zweiteiligen Gehirn geboren wird, mit einer "rechten" und einer "linken" Gehirnstruktur, er lebt daher in der sogenannten "Dualität".

Die "rechte" Gehirnstruktur ist die elektrische Empfangsstation und direkte persönliche Verbindung zum allumfassenden göttlichen Bewusstsein. Diese "rechte" Gehirnstruktur ist in der Lage über 5 Milliarden Gedanken per Sekunde auf einmal und gleichzeitig aus dem ewigen Kosmos (göttliche Matrix) zu empfangen und zu verarbeiten, man nennt das die "Intuition" oder das göttliche Bewusstsein (Ethik).

Die "linke" Gehirnstruktur dagegen ist lediglich ein magnetischer Speicher und speichert (bewusst oder unbewusst) alle erlebten Ereignisse (gute und böse). Diese "linke" Gehirnstruktur ist programmiert 24 Gedanken per Sekunde auf einmal und gleichzeitig zu erfassen und zu verarbeiten, man nennt das die "Flickerfrequenz".
Diese "linke" Gehirnstruktur ist lediglich ein effizientes Werkzeug, das dem Menschen dienen sollte alle erlebten Ereignisse und gelernten Abläufe und Muster wieder zu erkennen und sie mit der Intuition, dem "rechten" göttlichen Bewusstsein abzugleichen, um ihm zu ermöglichen richtige und zentrierte Entscheidungen zum Überleben zu treffen, man nennt das den "Verstand" (Moral).

Aber Vorsicht!

Dieser "linke" Verstand, wenn fremdgesteuert durch gezielte falsche Bildung in Schulen oder über vorsätzliche magnetische Fehlprogrammierung (Mindcontrol) durch kriminelle, machthungerige Verbrecher ist nicht mehr der Freund des Menschen, er ist dann nur noch ein gefühlloses, rücksichtsloses und rechthaberisches Monster, das immer recht zu haben glaubt!

Menschen, die auf diese Weise fremdgesteuert und manipuliert werden und nur noch von diesem magnetischen "linken" Verstand beherrscht und geleitet werden haben vergessen wer sie wirklich sind, deren "rechte" Gehirnstruktur ist ausgeschaltet und dormant, deren "Intuition" ist lahm gelegt und der direkte elektrische Empfang zum allumfassenden göttlichen Bewusstsein (Intuition) ist abgebrochen, sie sind ohne Gewissen (bewusstlos).

Diese Menschen (biologische Computer) sind dann nur noch programmierte Maschinen, sie werden rücksichtslos und gnadenlos das magnetisch eingespeicherte "Fremdprogramm" ausführen wollen und eher alles zertrümmern, als zuzugeben, dass sie auf dem Irrweg sind, sie müssen, sie können nicht mehr anders!

Deshalb ist Schule und Bildung so wichtig!

Niemals darf sich ein Ausbilder (Eltern, Lehrer, Pfaffen oder auch Politiker) zwischen die "rechte" und die "linke" Gehirnstruktur seiner Auszubildenden (Kinder, Studenten) stellen (z.B. Religionen, Rituale, Drogen) um somit deren elektrischen Empfang des göttlichen Bewusstseins (Intuition) vorsätzlich und gezielt zu blockieren!



Ihr Free Info Smile


Zuletzt von Free Info am Mi Mai 20 2009, 23:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Free Info

Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 71
Ort : Zürich
Anmeldedatum : 30.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Was soll unter gewissen Umständen ausgebildet werden?

Beitrag  Gisi am Mi Mai 20 2009, 23:18

@free info - interessanter Beitrag. Eindrücklich. Jedoch, was lernen wir daraus in Bezug auf neue Bildungsmodelle in dieser neuen Zusammensetzung der Schüler. Wie funktioniert nun ein Hirn eines kriegstraumatisierten Schülers, eines Kindes, das zu Hause die Geborgenheit nach muslemischem Gedankengut geniesst, draussen in einer ganz anderen kulturellen Welt die Umgebung wahrnimmt, ein Kind, das zu Hause 'im Klan wie ano sowieso lebt, draussen einigermassen sich frei bewegen kann. Da ist doch die totale Schizophrenie vorprogrammiert? Da entstehen doch unüberwindbare persönliche Konflikte, wohl verstanden in einem jungen, aufnahmefähigen Gehirn? Und vor allem, wie findet ein so sehr strapaziertes Gehirn irgendwie in eine Harmonie zurück, eine Harmonie, welche die Integrität in die 'normale' Umgebung ermöglicht?
Fragen noch und nöcher, danke wenn Sie eine Antwort finden/haben.
Des Weiteren, zu Ihrem letzten Abschnitt: von unseren Lehrern werden ja immer mehr auch erzieherische Aufgaben verlangt, es schein mir also eine Unmöglichkeit zu sein, dass sich das Lehrpersonal da raushält. Die Eltern versuchen, die Kinder nach ihrer Kultur zu erziehen, die Lehrer sollen die Kinder in eine andere Kultur integrieren und aufs Leben vorbereiten, Moment: wohl ein Ding der Unmöglichkeit, wie man in der Gesellschaft erkennen kann, je länger je mehr, und da ist das Konfliktpotenzial. Multikutli sei Dank.

Gisi

Anzahl der Beiträge : 124
Alter : 67
Anmeldedatum : 18.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Verantwortung der Schule

Beitrag  Free Info am Do Mai 21 2009, 00:24

@Gisi

Die erste und einzige Verantwortung der Schule muss die positive Ausbildung des magnetischen Verstandes sein!
Es muss Pflicht und einzige Aufgabe der Schule sein, den magnetischen Verstand des jungen heranwachsenden Kindes mit ethisch standhaften Geschicklichkeiten und Fertigkeiten auszustatten, um ihm effiziente Werkzeuge zum Überleben auf seinen Lebensweg mitzugeben!
Unter keinen Umständen und zu keiner Zeit darf die Schule den freien Willen und die Selbstbestimmung des Menschen über seinen linken Verstand und die Wechselwirkung mit der rechten Intuition beeinträchtigen oder gar durch gezielte Fremdsteuerung (Mindcontrol) blockieren oder beherrschen!
Es muss die Verantwortung und das Streben der Eltern und Schule sein, die Kinder auf ihr eigenes ICH bewusst zu machen und sie auf das kurz bevorstehende grosse kosmische Ereignis, den Eintritt in ein Neues Zeitalter vorzubereiten!
Die Befreiung aus dem Gefängnis des für so lange Zeit unterdrückten, missbrauchten und fremdgesteuerten magnetischen Verstandes in die Freiheit des allumfassenden göttlichen Bewusstseins ist das Ziel!

Ihr Free Info Very Happy
avatar
Free Info

Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 71
Ort : Zürich
Anmeldedatum : 30.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Bildung beginnt schon als Kleinkind

Beitrag  Konservativer am Do Mai 21 2009, 10:52

Free Info schrieb:@Gisi

Die erste und einzige Verantwortung der Schule muss die positive Ausbildung des magnetischen Verstandes sein!
Es muss Pflicht und einzige Aufgabe der Schule sein, den magnetischen Verstand des jungen heranwachsenden Kindes mit ethisch standhaften Geschicklichkeiten und Fertigkeiten auszustatten, um ihm effiziente Werkzeuge zum Überleben auf seinen Lebensweg mitzugeben!
Unter keinen Umständen und zu keiner Zeit darf die Schule den freien Willen und die Selbstbestimmung des Menschen über seinen linken Verstand und die Wechselwirkung mit der rechten Intuition beeinträchtigen oder gar durch gezielte Fremdsteuerung (Mindcontrol) blockieren oder beherrschen!
Es muss die Verantwortung und das Streben der Eltern und Schule sein, die Kinder auf ihr eigenes ICH bewusst zu machen und sie auf das kurz bevorstehende grosse kosmische Ereignis, den Eintritt in ein Neues Zeitalter vorzubereiten!
Die Befreiung aus dem Gefängnis des für so lange Zeit unterdrückten, missbrauchten und fremdgesteuerten magnetischen Verstandes in die Freiheit des allumfassenden göttlichen Bewusstseins ist das Ziel!
Ihr Free Info Very Happy

Das was Sie als Bildung beteichnen ist meiner Meinung nach ein Dressurakt der Gesellschaft, in dem die natürlichen Instinkte "weggebildet" werden. Jede bestimmende Herrschaft oder Ethnie gibt dafür die Richtlinien. Was dabei ausgenützt wird, ist der Erbfaktor.

Der Mensch konnte aber nur dank seinen angeborenen Instinkten überleben, welche ihn vor Gefahren gewarnt haben. ( Wenn eine Rehmutter ihrem Kitz sagt, es solle liegen bleiben, dann duckt es sich.)
Unsere Grosseltern konnten schlechte Menschen noch visuell erkennen, heute braucht die Gesellschaft dafür zwar sehr moderne, aber völlig wirkungslose Mittel.
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 84
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schule heute

Beitrag  Gisi am Do Mai 21 2009, 11:52

@Free Info
Meiner Meinung nach, ist da auch viel Mumpitz dabei. 'Es muss die Verantwortung und das Streben der Eltern und Lehrer sein, die Kinder auf ihr eigenes ICH bewusst zu machen und sie auf das kurz bevorstehende grosse kosmische Ereignis, den Eintritt in ein neues Zeitalter vorzubereiten.' Dieses neue Zeitalter existiert wohl in Ihrem Kopf aber woher sollen die Eltern und Lehrer von einem solchen Zeitalter wissen? Dazu stelle ich Ihnen die Frage: ist ein eigenes menschliches ICH in unserer globalen multikulti Gesellschaft überhaupt gefragt, bzw. erlaubt? Warum haben wir denn überall vom Staat verordnete Gebote, Verbote bis zum Abwinken, ist ein eigens ICH mit der dazugehörenden eigenen Meinung überhaupt gefragt, bzw. erlaubt? Ich behaupte NEIN, unser Staat würde da ja eine Gefahr sehen.
Dann kommen erschwerend die äusseren Einflüsse, siehe Staatsfernsehen, Medien, etc.etc. dazu, durch welche ein Mensch unwahrschein beinflussbar ist und somit gut in der Masse ruhig gehalten werden kann.
Ich selbst bin aber gespannt auf den Eintritt in das von Ihnen beschriebene neue Zeitalter.

Gisi

Anzahl der Beiträge : 124
Alter : 67
Anmeldedatum : 18.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

16,4 Milliarden Jahre Evolution des Bewusstseins

Beitrag  Free Info am Do Mai 21 2009, 17:11

@Alle

Ich bedanke mich bei Allen, die sich die Zeit genommen haben meine Beiträge zu lesen und gar darauf zu antworten. Jedoch, diese komplexe Thematik ins Detail zu erklären würde dieses Forum sprengen, da müsste ich ein ganzes Buch hier schreiben.
Wenn Ihr wirklich mehr darüber erfahren möchtet, müsstet Ihr Euch mindestens 6 Stunden Zeit nehmen um die beiden, nach meiner Meinung besten Videovorträge die ich persönlich je gehört habe anzusehen.

Die 9 stufige Maya-Pyramide ist der Kalender der göttlichen Evolution des Bewusstseins, sie wurde von dem schwedischen Mikro-Physiker und Naturwissenschafter Dr. phil.D, Carl Johan Calleman bis ins letzte Detail erforscht und entschlüsselt und anhand der wissenschaftlich belegten Daten von dem wohl wichtigsten archeologischen Fund (der Stein von Coba in Mexiko) in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Künstler und Forscher der Mayan-Kultur, Ian Xel Lungold (selig) auf den gregorianischen Kalender übertragen. Der Mayakalender endet am 28. Oktober 2011

Ian Xel Lungold hat in den letzten drei Jahren seines Lebens öffenliche Vorträge gehalten in denen er diese grossen Erkenntnisse weitergab. Diese Vorträge wurden auf Video festgehalten.

Der erste Video mit dem Titel: The Mayan-Calender comes North (Der Mayakalender kommt nach Norden) mit deutscher Sprachsynchronisierung dauert etwa 3 Stunden ist auf youtube.com abrufbar:

https://www.youtube.com/watch?v=TtsII1WX-os&list=PLE6F82F2E06801B1A

Der zweite Video mit dem Titel: The Mayan Calendar-The Evolution continues (Die Evolution geht weiter) mit deutschen Untertiteln dauert nochmals etwa 3 Stunden ist unter folgender Webadresse auf youtube.com abrufbar:  

https://www.youtube.com/watch?v=LycyqdNicj4&list=PLE2B6DDE0679602A1&index=19

Danach könnt Ihr Euch selber eine Meinung bilden.

Mit freundlichem Gruss,
Ihr Free Info Very Happy


Zuletzt von Free Info am Fr Dez 19 2014, 01:07 bearbeitet; insgesamt 8-mal bearbeitet (Grund : Veraltete Videolinks korrigiert)
avatar
Free Info

Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 71
Ort : Zürich
Anmeldedatum : 30.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Geschichte

Beitrag  Konservativer am Do Mai 21 2009, 17:56

Free Info schrieb:@Alle

Ich bedanke mich bei Allen, die sich die Zeit genommen haben meine Beiträge zu lesen und gar darauf zu antworten. Jedoch, diese komplexe Thematik ins Detail zu erklären würde dieses Forum sprengen, da müsste ich ein ganzes Buch hier schreiben.
Wenn Ihr wirklich mehr darüber erfahren möchtet, müsstet Ihr Euch mindestens 6 Stunden Zeit nehmen um die beiden, nach meiner Meinung besten Videovorträge die ich persönlich je gehört habe anzusehen.

Die 9 stufige Maya-Pyramide ist der Kalender der göttlichen Evolution des Bewusstseins, sie wurde von dem schwedischen Mikro-Physiker und Naturwissenschafter Dr. phil.D, Carl Johan Calleman bis ins letzte Detail erforscht und entschlüsselt und anhand der wissenschaftlich belegten Daten von dem wohl wichtigsten archeologischen Fund (der Stein von Coba in Mexiko) in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Künstler und Forscher der Mayan-Kultur, Ian Xel Lungold (selig) auf den gregorianischen Kalender übertragen. Der Mayakalender endet am 14. Juli 2012.

Ian Xel Lungold hat in den letzten drei Jahren seines Lebens öffenliche Vorträge gehalten in denen er diese grossen Erkenntnisse weitergab. Diese Vorträge wurden auf Video festgehalten.

Der erste Video in zwei Teilen mit dem Titel: The Mayan-Calender comes North (Der Mayakalender kommt nach Norden mit deutscher Sprachsynchronisierung) dauert etwa 3 Stunden.

1. Teil) http://video.google.com/videoplay?docid=464737810063885787

2. Teil) http://video.google.com/videoplay?docid=2849281935454460452

Der zweite Video in zwei Teilen mit dem Titel: The Evolution continues (Die Evolution geht weiter mit deutschen Untertitel) dauert nochmals etwa 3 Stunden.

1. Teil) http://video.google.com/videoplay?docid=6154056900492560654

2. Teil) http://video.google.de/videoplay?docid=-855192065910505459


Danach könnt Ihr Euch selber eine Meinung bilden.

Mit freundlichem Gruss,
Ihr Free Info Very Happy

Sehr guter Artikel Freeinfo. Man könnte zu den Mayas, Inkas und Azteken noch die Götter der Balinesen und die Maori-Kultur oder die Höhlenbewohner und Pfahlbauer behandeln.
Aber sie gehören meiner Ansicht nach nicht in ein "gewöhnliches" politisches Forum. Wie sagte doch einer so schön; man soll die Perlen nicht vor die Säue werfen. (Entschuldigung für den etwas harten Vergleich)
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 84
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mayan-Calender

Beitrag  Gisi am Do Mai 21 2009, 18:19

Hi FreeInfo, danke für diese Angaben, erst jetzt ist mir einiges klar, woher das neue Zeitalter. Ich kenne die Videos, wurden im alten SVP auch einmal von einem Besucher vorgestellt. Entgegen der Meinung von Konservativer, glaube ich sehr wohl, die Menschheit sollte sich Gedanken machen, wie's mit diesem Planeten weitergeht. Ob schon als Schüler, ist fraglich. Man könnte auch davon ausgehen, dass am 14. Juli 2012 das eintritt, was Leon H. DeGard im 'Armageddon' 'Hat die Endzeit bereits begonnen?' so gut beschreibt, und wenn man die jetzige Zeit und die Entwicklung sieht, kann man davon ausgehen, dass wir auf dem besten Weg sind, diese Beschreibungen und auch Voraussagungen in Wirklichkeit zu erleben. DeGard hat genau beschrieben, wie die Flüchtlingsströme Europa überrollen, Zusammenbruch Finanzen, Abwertung Währungen, hohe Arbeitslosigkeit, hohe Preise, schlussendlich Hungernöte, diverse Bürgerkriege, Regierungen die Bankrott gehen, unfähige Politiker, die nur auf ihr Wohl schauen und keine Weitsicht mehr haben etc.etc. Und vor allem ganz eindrücklich, wie die einzelnen Staaten keinen Zusammenhalt mehr haben, dies eben wegen der ethnischen Durchmischung, welche gewisse Leute noch als Bereicherung bewerten. Es kann Angst machen, wenn man sich damit befasst, was da auf uns zukommen wird.

Gisi

Anzahl der Beiträge : 124
Alter : 67
Anmeldedatum : 18.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

??

Beitrag  Syra am Sa Mai 23 2009, 02:42

Free Info schrieb:@Gisi

Die erste und einzige Verantwortung der Schule muss die positive Ausbildung des magnetischen Verstandes sein!
Es muss Pflicht und einzige Aufgabe der Schule sein, den magnetischen Verstand des jungen heranwachsenden Kindes mit ethisch standhaften Geschicklichkeiten und Fertigkeiten auszustatten, um ihm effiziente Werkzeuge zum Überleben auf seinen Lebensweg mitzugeben!
Unter keinen Umständen und zu keiner Zeit darf die Schule den freien Willen und die Selbstbestimmung des Menschen über seinen linken Verstand und die Wechselwirkung mit der rechten Intuition beeinträchtigen oder gar durch gezielte Fremdsteuerung (Mindcontrol) blockieren oder beherrschen!
Es muss die Verantwortung und das Streben der Eltern und Schule sein, die Kinder auf ihr eigenes ICH bewusst zu machen und sie auf das kurz bevorstehende grosse kosmische Ereignis, den Eintritt in ein Neues Zeitalter vorzubereiten!
Die Befreiung aus dem Gefängnis des für so lange Zeit unterdrückten, missbrauchten und fremdgesteuerten magnetischen Verstandes in die Freiheit des allumfassenden göttlichen Bewusstseins ist das Ziel!

Ihr Free Info Very Happy

Mit Interesse lese ich Ihre Beiträge. Dazu einige Fragen: Nach welchen Grundsätzen, wenn überhaupt, soll ein Kind erzogen werden? Was soll konkret im realen Alltag die Kernaufgabe der Schule sein? Und welche sollte Ihrer Meinung nach die der Eltern sein? Unterscheiden Sie den so genannten magnetischen Verstand in die drei Grundkompetenzen? Question
avatar
Syra

Anzahl der Beiträge : 6
Alter : 45
Anmeldedatum : 01.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Erziehung

Beitrag  Konservativer am Sa Mai 23 2009, 10:45

Gysi sagte;
Mit Interesse lese ich Ihre Beiträge. Dazu einige Fragen: Nach welchen Grundsätzen, wenn überhaupt, soll ein Kind erzogen werden? Was soll konkret im realen Alltag die Kernaufgabe der Schule sein? Und welche sollte Ihrer Meinung nach die der Eltern sein? Unterscheiden Sie den so genannten magnetischen Verstand in die drei Grundkompetenzen? Question[/quote]

Ich bin der Ansicht, dass die jeweilige Religion die natürliche Erziehung verdrängt hat.
Die Einen schneiden den Knaben ein "Rädli" ab , die Anderen büezen und schnipseln den Mädchen am Bausi herum.
Die Einen verkaufen und vergeben Kleinkinder an alte Männer. Die einen haben eigene Friedhöfe und die Anderen wollen ewig liegen bleiben.
Bei den Einen müssen die Männlichen mit Kopfbedeckungen jeder Art herum laufen und bei den Anderen müssen sich die Frauen verhüllen.
Die einen dürfen das und dieses nicht essen, die Anderen lieben es.
Jede Sorte hat einen eigenen Kalender und eigene Feiertage.
Die Einen hassen die andere Sorte, oder sie versprechen ihren Anhängern paradiesische Zustände nach ihrem Ableben, wenn sie dabei andere kaputt machen.

Und auf der anderen Seite sind die Lieben und Netten mit ihren leeren Kirchen, wo jeder macht was er will, sich an keine Regeln hält und keine Verantwortung übernehmen will.

In solchen Umfeldern wachsen die Kinder auf und werden zum Teil in eigenen Schulen auf die jeweiligen Vorgaben getrimmt.

Da braucht man wirklich kein Prophet zu sein, um zu wissen, welche Sorte zuerst in die Bedeutungslosigkeit absinkt.
[/left]
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 84
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Erziehung in diesem Wirrwahr

Beitrag  Gisi am Sa Mai 23 2009, 12:26

@Konservativer - vollkommen einverstanden. Da beginnt das grosse schizophrene Problem, die Hölle, durch die diese Kinder gehen müssen und damit schlussendlich allein gelassen werden. Zu Hause sich an die jeweilige Kultur der Eltern halten, sei's moslemisch, hinduistisch, oder was auch immer, draussen im Umfeld einer eher freien Gesellschaft sprich Demokratie dem Christentum zugewandt. Geht doch nicht in jedes Kindeskopfes hinein. Da muss 'man' doch agressiv werden und wenn Zeit, den Frust so richtig loslassen! Wo bitte schön findet ein solches Kind die nötige Harmonie? Nicht möglich, da immer im Spagat zwischen den Kulturen. Überlegen wir einmal, ein Knabe sieht täglich seine Mutter draussen nur mit Kopfbedeckung, Rock bis zum Boden. Geichzeitig seine Schulkamerädli mit Miniröckli, das sind Bilder die aufgenommen werden müssen und verarbeitet sein wollen. Die Lehrerin, die ihm Bildung beibringen soll, wenig bedeckt und zu Hause wieder zugeknöpft. An welche Vorbilder soll sich ein solches Kind in diesem Wirrwahr halten? Wer soll da glaubwürdig ein Vorbild sein? Wen wundert's wenn dann bald einmal die Lehrerin als Schlampe betitelt wird, die Mutter hüllt sich ja ein und gibt nichts preis.
Da hilft die beste Integration mit viel Staatsgeldern nichts! Konflikt meiner Meinung nach vorprogrammiert.

Gisi

Anzahl der Beiträge : 124
Alter : 67
Anmeldedatum : 18.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alles was es zur Schule zu sagen gibt

Beitrag  Free Info am Sa Mai 23 2009, 14:45

Syra schrieb:Mit Interesse lese ich Ihre Beiträge. Dazu einige Fragen: Nach welchen Grundsätzen, wenn überhaupt, soll ein Kind erzogen werden? Was soll konkret im realen Alltag die Kernaufgabe der Schule sein? Und welche sollte Ihrer Meinung nach die der Eltern sein? Unterscheiden Sie den so genannten magnetischen Verstand in die drei Grundkompetenzen? Question


@Syra

Was nach meiner Auffassung die Verantwortung und Kernaufgabe der Schule sein sollte habe ich ja bereits beschrieben.

Die Verantwortung und Kernaufgabe der Eltern:

Die erste Aufgabe der Eltern, die sich für Kinder entscheiden muss sein, darauf zu achten genetisch reine und gesunde Körper zu produzieren!
Die richtige Partnerwahl ist daher von entscheidender Wichtigkeit und die erste elterliche Verantwortung!

Die zweite Verantwortung der Eltern ist die Gewährleistung von Sicherheit und Geborgenheit des Embryos während der Zeit der Schwangerschaft und somit die ungestörte Entwicklung des heranwachsenden Körpers im Mutterleib!

Die dritte Verantwortung der Eltern ist die Gewährleistung einer unversehrten Geburt des Kindes und feierliche Übergabe des neugeborenen Körpers an ein neues ICH eines neu inkarnierten Menschen!

Die vierte Verantwortung der Eltern ist die Gewährleistung bedingungsloser Liebe zum neugeborenen Menschenkind und die Bereitstellung eines sicheren Zuhause!

Die ersten sechs Jahre sind von enormer Wichtigkeit, den sie bilden die grundlegende Basis des Charakters im dann noch reinen magnetischen Verstand in der linken Gehirnstruktur des zweiteiligen dualen Gehirns des neugeborenen Menschenkindes.
Unter keinen Umständen und zu keiner Zeit dürfen die Eltern die Verbindung und die Wechselwirkung zwischen der elektrischen Empfangs- und Sendestation zum göttlichen Bewusstsein in der rechten Gehirnstruktur (Intuition) zum magnetischen Speicher (Verstand) in der linken Gehirnstruktur des Kindes blockieren oder negativ beeinflussen!

Es ist daher die fünfte Verantwortung und Pflicht der Eltern dem neuen Menschenkind dieses göttliche Menschenrecht des Bewusstwerdens auf sich selbst zu fördern und zu gewährleisten!

Fazit:

Die Eltern sind für die Produktion der Hardware und das Bios verantwortlich!
Die Schule ist für die Installation ethischer Software verantwortlich!

Ihr Free Info Very Happy
avatar
Free Info

Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 71
Ort : Zürich
Anmeldedatum : 30.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Erziehung

Beitrag  Konservativer am Sa Mai 23 2009, 17:23

Die Eltern sind für die Produktion der Hardware und das Bios verantwortlich!
Die Schule ist für die Installation ethischer Software verantwortlich!

Ihr Free Info Very Happy[/quote]

Ich möchte Ethik genauer definiert haben. Ich kenne viele Ethnien, aber ich kann praktisch keine Gemeinsamkeiten finden, ausser, das sich jeder selbst der Nächste ist.

Ihre Empfehlung läuft meiner Ansicht nach, deshalb auf einen Dressurakt hinaus . . .
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 84
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Alles was es zur Schule zu sagen gibt

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten