Das bedingungslose Grundeinkommen

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Wie die internationalen Bankers Rhodesien (Zimbabwe) zerstörten

Beitrag  Free Info am Mo März 08 2010, 21:09

@Alle
Zum Nachdenken

Viele Leser mögen sich fragen, warum wohl so ein südafrikanischer Präsident Zuma mit so viel Prunk und Glitter und mit königlichen Ehren in der "City of London" empfangen wird?
http://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/wm2010/2306212/praesident-jacob-zuma-elizabeth-ii-empfangen.story

Deshalb will ich Euch die traurige aber leider wahre Geschichte über das ehemalige Rhodesien erzählen.

< Rhodesien blüht, trotz UN-Sanktionen und "schwarzer" Opposition.......>
Das war die Titelseite des Wallstreet Journals vom 16. Januar 1976 zu einem Artikel über das damalige Rhodesien (heute Zimbabwe).

Der Artikel berichtete dann weiter über das damalige Salisbury (heute Harare):
< Diese freundliche Stadt mit modernen Hochhäusern, weiten Strassen und grünen Aleen blüht in einem Wohlstand selten gesehen in Afrika........>

In einem Interview mit einem Konsultanten der damaligen "Association of Rhodesian Industries" berichtete das Journal weiter:
< .........Er (der Konsultant) schätzt, dass in der letzten Dekade über 1250 Firmen gegründet wurden, um Produkte herzustellen in der Reihe von Teppichen, Kühlschränken bis Fernsehgeräten und Porzelan. Rhodesien produziert eigenen Flusstahl und verfügt sogar über eine vollintegrierte Textilindustrie, die ihre eigenen Kleider aus eigener Baumwolle herstellt und eine gut organisierte Farmindustrie produziert ein Überfluss an Nahrungsmittel aller Art....usw. >

Der Artikel fuhr dann fort mit der Frage:
< Wie ist es möglich trotz wirtschaftlichen Sanktionen und Ächtung seitens der ganzen Welt einen solchen Wohlstand zu erfahren? >

Hier ist die Antwort:

Mit der Deklaration der Unabhängigkeit (1965) war Rhodesien gezwungen eine selbstversorgende "organische" Entwicklung einzuschlagen.
Prior der Deklaration der Unabhängigkeit war Rhodesien doch nur eine andere "Kolonie", das Land war einfach ein "Bloss", ein anderer "Dumpingground" für ausländische Importe zum einzigen Nutzen und Profit der internationalen Hochfinanz und des internationalen Handels. Dann plötzlich war dieses Rhodesien zu einer "organischen" Politik einer einheimischen Produktion für den einheimischen Konsum gezwungen.

Das Resultat: Ein einheimischer Wohlstand!

Kurz gesagt, die Profite der rhodesischen Industrie fielen den Rhodesiern zu und nicht mehr den internationalen Bankers und deren Kohorten!

Aber "organischer" Wohlstand bedeutet Unheil für die Bankers!

Deshalb hatten diese keine andere Wahl, als Rhodesien zu vernichten und das Land einmal mehr in einen "Dumpingground" für "Importe" zu verwandeln wo eine immer mehr verarmende Arbeiterschaft unaufhörlich schuftet um die "Exporte" konkurrenzfähig zu halten. Ein blühendes Rhodesien hätte der Welt das irdische Paradies signalisiert, das alle jene Länder erwarten würde, die das "Joch" der Wucherei abwerfen und die Seuche genannt "Exporte" vernichten können!

Das eigentliche Überleben der Hochfinanz war bedroht, deshalb musste Rhodesien zerstört werden!

Normalerweise hätten die internationalen Bankers auf eine solche "illegale" Handlung wie die "Unilaterale Deklaration der Unabhängigkeit" mit einer prompten Entsendung britischer Truppen geantwortet um die "Ordnung" wieder herzustellen. Die gemeinsame rassische Konsideration jedoch machten diese Option unpraktikable.
Die nächste Waffe im Arsenal der Bankers war dann die sogenannte "british Diplomacy" (internationaler Boykott, UN-Sanktionen). Doch die britische Regierung damals war so schwach und verweichlicht, dass auch dieser Versuch fehlschlug.

So hatten die Bankers dann nur noch eine Karte zum Ausspielen übrig:

Ein Guerillakrieg und die militärische Invasion Rhodesiens durch Terroristen und rassisch fremde Ausländertruppen (Kubaner, Ost-Deutsche DDR).
Nach dem arrangierten marxistischen "Takeover" von Angola und Mosambique durch eine gezielte marxistische Revolution und Regierungswechsel in Portugal wurden diese beiden Länder zusammen mit Zambia und Malawi als militärische Basen für terroristische Guerillaangriffe und volle allumfassende militärische Offensiven gegen das "rebellische" Rhodesien benutzt, während die, von den internationalen Bankers kontrollierte Media gezielt über "rassistische Ungerechtigkeit" und über die "unvermeidliche Befreiung" der "so unterdrückten" schwarzen Bevölkerung ausschrie!

Nachdem das Oppenheimer - Rockefeller - Rotschild Kabal das "rebellische" Rhodesien schlussendlich zerstört hatten und ihren korrupten Lakeien Robert Mugabe als "schwarzes Gesicht" im Dienste der "Krone" (City of London) installiert hatten, zielte ihre volle Kraft auf Südwestafrika (heute Namibia) und danach auf die totale Annihilation der weissen Buuren-Regierung in Süd-Afrika und zur Zeit auf die gesamte westliche christliche Zivilisation!

Übrigens: Zimbabwe ist ein Shona Wort und bedeutet wörtlich Ruine!

Habt Ihr gewusst, dass heute, während in Zimbabwe die Menschen buchstäblich verhungern und an AIDS "verrecken" und während in Süd-Afrika die totale Anarchie, Mord und Totschlag herrschen, die "ehrenwerte" Familie Oppenheimer (Anglo-American, De Beers Gold and Diamond Mining) 80% des gesamten Stockmarkets in Süd-Afrika beherrscht?

Diesen Beitrag widme ich dem kürzlich verstorbenen letzten Premier-Minister von Rhodesien, Ian Smith.

Ihr Free Info alien
avatar
Free Info

Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 72
Ort : Zürich
Anmeldedatum : 30.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Rhodesien

Beitrag  Konservativer am Di März 09 2010, 10:54

Übrigens: Zimbabwe ist ein Shona Wort und bedeutet wörtlich Ruine!

Habt Ihr gewusst, dass heute, während in Zimbabwe die Menschen buchstäblich verhungern und an AIDS "verrecken" und während in Süd-Afrika die totale Anarchie, Mord und Totschlag herrschen, die "ehrenwerte" Familie Oppenheimer (Anglo-American, De Beers Gold and Diamond Mining) 80% des gesamten Stockmarkets in Süd-Afrika beherrscht?

Diesen Beitrag widme ich dem kürzlich verstorbenen letzten Premier-Minister von Rhodesien, Ian Smith.

Ihr Free Info alien[/quote]

Wirklich sehr guter Artikel, denn ich kenne diese Länder durch meine Aufenthalte und meine Bekannten unter den weissen "Ausbeutern". (Rainer Kissling war auch so ein Arsch . . )

ICH bin der Meinung, dass der Kommunismus die Gegenreaktion gegen die amerikanischen Sanktionen war und ist. Die USA zwingt die Länder zuerst in die Armut. Dies ist dann der Boden für ihre Geheimdienste um Revolutionen anzuzetteln um genehme korrupte Regierungen einzusetzen.

Warum sich die so friedliebende und demokratische USA und die von ihr gesteuerte UNO, sich nicht für das Volk einsetzt, ist auch noch deshalb, weil Rhodesien eine Riesenproduktion von Mais und Tabak hatte und eine Konkurrenz war . . .
avatar
Konservativer

Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 85
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die internationalen Bankers und der Krieg im Kosovo

Beitrag  Free Info am Mi März 10 2010, 21:09

Die Wahrheit über Kosovo

Nachdem die internationalen Bankers den für ihre Globalisierungspläne der Welt nicht mehr benötigten Ostblock und die Sowjetunion aufgelöst hatten weigerte sich Slobodan Milosevic sein Land Serbien den internationalen Geldleihern zu unterwerfen und zu verschulden. Er deklarierte deshalb die unilaterale nationale, kulturelle und wirtschaftliche Unabhängigkeit Serbiens.

Auf diese "illegale" Handlung reagierten die internationalen Bankers erst mit "internationaler Diplomatie", d.h. mit Drohungen, UN-Sanktionen, Boykott und Terror. Als Milosevic dann aber standhaft blieb und auf solche "Blackmail" nicht einging war der Krieg im Balkan unausweichbar.

Um diesen Krieg gegen das "rebellische" Serbien auszulösen wurde dann eine uralte kulturelle Fehde zwischen den orthodoxen christlichen Serben und den moslemischen Albanern im Kosovo geschickt ausgenutzt, indem die albanische Terrororganisation UCK von der "Agentur" über die USA, GB, D, F, und CH gezielt aufgebaut, mit Waffen ausgestattet und gezielt unterstützt wurde um die "Drecksarbeit" (den gezielten Terror) gegen die Serben zu vollbringen.
Dafür wurde ihnen ein "unabhängiger" Kosovo-Staat versprochen!

Während dann die von den internationalen Bankers kontrollierten internationalen Medien täglich gezielte Horrorbilder von Flüchtlingsströmen und tausenden von toten Albanern ausstrahlten und gruselige Schaudergeschichten über die "bösen" kindermordenden Serben verbreiteten, wurde die gezielte Bombardierung der serbischen Infrastruktur durch amerikanische, britische und deutsche "NATO" Bomber gerechtfertigt. Dabei wurden tausende von flüchtenden Kosovaren gezielt bombardiert und umgebracht.
Diese Bilder von den so ermordeten albanischen Füchtlingen wurden dann weltweit ausgestrahlt und die Serben dafür verantwortlich gemacht.

Die ganze Schuld dieser organisierten Massaker sollte dann allein dem "bösen Kriegsverbrecher" Slobodan Milosevic aufgelastet werden und in einem aufgepauschten "Schauprozess" als "UNO-Kriegsverbrechertribunal" in Den Haag der Welt vorgespielt werden. Die Aufgabe als "Chefanklägerin" wurde von der Schweizer Anwältin Carla del Ponte übernommen.

Die Schuld von Slobodan Milosevic konnte jedoch bis heute nie nachgewiesen werden!

Heute nun ist der ganze zerissene Balkan fest in der Hand der internationalen Hochfinanz. Der "aufwendige" Schauprozess gegen Milosevic war deshalb unwichtig geworden und wurde deshalb mit der "Ermordung" des Angeklagten gezielt beendet.

Doch die Kosovo-Albaner forderten ihren Preis, ein eigener unabhängiger Staat Kosovo!

Wohin das führte ist heute evident, ein Staat der völlig abhängig und unfähig ist selber zu überleben, wo totale Korruption und Verbrechen die Tagesordnung sind, wo in den hohlen Köpfen der "naiven" Albaner die schmähenden Worte ihrer neuen Herrscher wiederhallen:
Die Idioten haben uns geglaubt.....!

Die Menschen werden es wohl nie begreifen, denn noch herrschen die Prinzen der Dunkelheit und steuern den verwirrten Verstand einer Menschheit gefangen im magnetischen Gefängnis einer jetzt aber rasant zu ende gehenden langen galaktischen Nacht. Deren Tage sind gezählt und schon bald erscheint die Sonne der elektrischen Herrlichkeit am galktischen Horizont und mit ihr die Wesen und Prinzen des ewigen Lichtes!
Die Befreiung der Menschheit ist nah, mit Geduld, haltet fest Eure Seele!

Horus in alle Ewigkeit!

Ihr Free Info alien sunny


Zuletzt von Free Info am Mo Nov 14 2011, 00:30 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Schreibfehler korrigiert)
avatar
Free Info

Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 72
Ort : Zürich
Anmeldedatum : 30.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Griechenland und die internationalen Bankers

Beitrag  Free Info am Fr Apr 30 2010, 12:08

Griechenland - Wirtschaftskrise

Es gäbe da schon eine Lösung:

Griechenland als Nationalstaat müsste jetzt sofort aus der Europäischen Union (EU) austreten und den Euro mit sofortiger Wirkung abschaffen.
Um den Nationalstaat und die "nationale Realwirtschaft" zu schützen und wieder als eigenständiger Staat funktionieren zu können müsste Griechenland jetzt sofort die eigene "neue" (alte) Währung (Drachme) wieder einführen und diese als zinsfreie nationale Währung in Umlauf bringen. Die Menge müsste nach der Bevölkerungszahl kalkuliert werden.
Für die "internationale Finanzwirtschaft" müsste dann parallel eine separate Finanzwährung eingeführt werden mit einer separaten ISO-Code, z.B. den "Financial Drachme", so wie das im alten Süd-Afrika mit dem "Financial Rand" sehr effektiv funktionierte.

Ihr Free Info sunny
avatar
Free Info

Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 72
Ort : Zürich
Anmeldedatum : 30.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die internationalen Bankers und der Krieg gegen Muammar al-Gaddafi

Beitrag  Free Info am Do Okt 27 2011, 13:31

Die Wahrheit über Libyen

Eigentlich könnte ich hier mein Beitrag über Kosovo wiederholen, denn die Motive und die Urheber unterscheiden sich nicht! Einmal mehr hat der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedjad recht!
http://www.7stern.info/X_Botschaftenseiten/201110_Oktober/20111026_Ahmadinedjad_zu_Libyen.htm

Ihr Free Info
avatar
Free Info

Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 72
Ort : Zürich
Anmeldedatum : 30.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das bedingungslose Grundeinkommen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten