Kriminalität, Jugendkriminalität, Ausländerkriminalität

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

linke Gutmenschen

Beitrag  Gisi am Di Aug 18 2009, 17:47

@limi - diese in den Genen-tragende-linke-Gutmenschensorte lösen die Probleme fortlaufend auf ihre ganz sprezielle Weise: Psychologen, Integrationsbeauftragte, Familienberatungsstellen (wohin man schaut), Deutschkurse für Anfänger, Fortgeschrittene und solche die gar nicht wollen, Asylapparat (eine ganze Industrie) Krippenangestellte, etc.etc. alles Staatsangestellte damit die zugezogene Unterschicht sich so richtig wohl fühlt. Und vor allem, damit der durchschnitts-, nicht-selbstdenkende Schweizer von den linken, grünen, CVP-Bemühungen um den Frieden im Land beeindruckt ist.
Mit 'solange die Schweiz nicht brennt' habe ich eigentlich an Paris gedacht, dort wo sich in den Beaulieux solche Clans bilden, dass bald die Polizei oder Feuerwehr sich weigert, in solche Quartiere einzudringen. Das kann bei uns auch bald der Fall sein, siehe z.B. Schwamendingen Zürich. Und dann bin ich überzeugt, bilden sich auch hier Bürgerwehren wie in vielen Teilen Europas jetzt schon.

Gisi

Anzahl der Beiträge : 124
Alter : 67
Anmeldedatum : 18.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kriminalität, Jugendkriminalität, Ausländerkriminalität

Beitrag  Gletscherpilot am Di Aug 25 2009, 09:31

Gisi: "...Mit 'solange die Schweiz nicht brennt' habe ich eigentlich an Paris gedacht, dort wo sich in den Beaulieux solche Clans bilden, dass bald die Polizei oder Feuerwehr sich weigert, in solche Quartiere einzudringen. Das kann bei uns auch bald der Fall sein, siehe z.B. Schwamendingen Zürich. Und dann bin ich überzeugt, bilden sich auch hier Bürgerwehren wie in vielen Teilen Europas jetzt schon.
Die Linke hat auch hier bereits die Lösung parat: Wie sonst ist deren Forderung, dass Migranten in die kant. Polizeicorps aufgenommen werden müssen, zu deuten. Dies führt dann letztendlich dazu, dass wir Staaten im Staat haben, mit eigenen Organen. Ebenso verhält es sich mit der Justiz. Nicht von ungefähr wird heute in GB und der BRD offen darüber disskutiert, dass die Schaaria bei der Rechtssprechung zu berücksichtigen sei.

Gletscherpilot

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 25.09.08

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Neueste Zahlen heute Tagi 'online'

Beitrag  Gisi am Di Aug 25 2009, 12:02

Jugentliche mit Migrationshintergrund begehen doppelt so viele Gewaltdelikte. Gemäss St. Galler Justizdirektorin Karin Keller-Sutter, sei in den meisten Fällen die Integration nur oberflächlich. Genau da haben wir's - die SVP warnt seit Jahren davor. Jetzt kann es kein Linker oder Grüner (auch SCP) mehr abstreiten, die Zahlen belegen es ganz klar. Diese Zuzüger, vor allem aus dem Balkan, bringen es nicht einmal in der zweiten Generation annähernd dazu, unserer Lebensweise sich eine bisschen anzupassen. Für was denn all das Geld für die Integration zum Fenster hinauswefen? Dem Bürger will man weismachen, die Migration bringt Aufschwung, Arbeitsplätze und Wohlstand, wir müssen nur Tolerant sein. Wisst Ihr was? Ich kann's nicht mehr hören. Arbeitsplätze in all den Heimen und Gefängnissen, unheimliche Kosten für Prävention, Rehabilität, Luxusknast. Wenn ich heute diese Jungs beobachte und mich gleichzeitig frage, wo finden die einen Job, weiss ich nicht, ob die mir diesem Slam (Balkandeutsch) bei der Polizei gebraucht werden können. Wer stellt solche vorbestrafte Jugentliche nur schon für eine Schnupperlehre ein? Was kostet z.B. der eingebürgerte Chilene, der nach Rekurtenschule eine 16-jährige abknallte, wohl verstanden, ohne diese zu kennen. 20 Jahre Gefängnis, bezahlt der Steuerzahler. Aber man machte uns glauben, die bringen Aufschwung. Wann endlich merkt das Volk, dass es laufend, mit jedem Unterschichtszuzüger angelogen wird und ihm Geld aus der Tasche vom eigenen Staat geklaut wird. Und was macht die EWS?

Gisi

Anzahl der Beiträge : 124
Alter : 67
Anmeldedatum : 18.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Todesschütze vom Hönggerberg

Beitrag  Gisi am Di Aug 25 2009, 13:30

da werden für dieses sinnlose Töten 20 Jahre Höchststrafe gefordert. Nun kommt schon wieder die Gutmenschen-Politik 'verminderte Zurechnungsfähigkeit'. Selbstverständlich vermindert, war ja auch bestens bekannt in der Kifferszene. Niemand kann das Kiffen legalisieren und denken, die welche kiffen sind noch voll zurechnungsfähig. Danke, liebe Linken für diese Drogenpolitik, die uns verdummt, oberflächlich macht, unkonzentriert, arbeitsunfähig und schlussendlich zu Mördern macht.

Gisi

Anzahl der Beiträge : 124
Alter : 67
Anmeldedatum : 18.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Oberflächliche Integration = keine Integration

Beitrag  limi am Di Aug 25 2009, 15:05

Genau. All diese Rowdies sind nur oberflächlich integriert, weil sie in ihrer Freizeit lieber unter ihresgleichen weilen und den Kontakt zu Schweizern gar nicht wollen. Genau dasselbe stelle ich immer wieder bei Einbürgerungsgesprächen mit Teenies fest. Oberflächliche Integration bedeutet für mich keine Integration. Und als solches sind diese Personen auch nicht einbürgerungstauglich. Dann kommen aber wieder die Gutmenschen angedackelt und belehren, dass man niemandem vorschreiben kann, wie und mit wem er seine Freizeit verbringt und dass diese Frage sowieso nicht relevant für eine Einbürgerung sei.

Gerade diese Studie beweisst, dass es eben doch so ist!
avatar
limi

Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 42
Ort : Geuensee
Anmeldedatum : 27.04.09

Benutzerprofil anzeigen http://forum.limi.ch

Nach oben Nach unten

gefährlich Tendenz = Ghettobildung

Beitrag  Gisi am Di Aug 25 2009, 15:18

vor dieser Tendenz warnen Fachleute überall in allen Sprachen seit Jahren. Jedoch schon jetzt eindeutig ersichtlich. Migranten wohnen in Quartieren, in denen noch billiger Wohnraum zu finden ist, kaufen bei ihresgleichen ein, verkehren in Lokalen geführt von ihresgleichen. Das ist eine riesige Gefahr für die Bevölkerung. Man schaue ins Ausland, in Paris, in London gibt es Quartiere, dort wagt sich kein Polizist, Feuerwehr-, geschweige denn ein Landsmann rein. Auch hierzulande bilden sich diese Ghettos.
Integration ist ein Traum, den es zu realisieren nie gelingen wird. Man muss jetzt nur genau vorsichtig sein, wer leidet am Meisten unter dem Missstand. Die Zugezogenen oder die Einheimischen? Ich als noch richtige Schweizerin leider extrem darunter.

Gisi

Anzahl der Beiträge : 124
Alter : 67
Anmeldedatum : 18.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Kriminalität, Jugendkriminalität, Ausländerkriminalität

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten